AA

Stone unterstützt Studenten

Hollywood-Star Sharon Stone hat für die französischen Studenten Partei ergriffen, die seit Wochen gegen eine geplante Abschwächung des Kündigungsschutzes protestieren.  

„Auch wenn ich blond bin, oder vielleicht gerade deshalb, kämpfe ich gegen diese offenkundigen Ungerechtigkeiten“, sagte die Schauspielerin, die am Montag in Paris ihren neuen Film „Basic Instinct 2“ vorstellte. „Es ist nicht richtig, die Schwachen und Arbeitslosen an der Nase herum zu führen“, meinte die 48-Jährige.

„Ich verstehe vollkommen die Gründe der Protestkundgebungen“, sagte Sharon Stone und fügte hinzu, dass diese „friedlich, mittels Worten und nicht mit Gewalt“ zu erfolgen hätten. „Das Gesetz ist ganz klar ungerecht, die Menschen haben das Recht zu wissen, warum sie eingestellt oder entlassen werden“, sagte die Schauspielerin in Bezug auf den „Vertrag für die Erstanstellung“ (CPE), der den Arbeitgebern zwei Jahre lang die Möglichkeit einer einseitigen und unbegründeten Auflösung des Arbeitsverhältnisses gibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Stone unterstützt Studenten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen