AA

Stoiber plant "Offensive Zukunft Ost"

Der deutsche Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) hat eine Offensive für die neuen Bundesländer angekündigt. "Ich will mehr über die Sitution im Osten erfahren", so Stoiber.

Sein Ziel sei es, im Frühsommer gemeinsam mit der CDU eine „Offensive Zukunft Ost“ zu erarbeiten. Am kommenden Mittwoch will der bayrische Ministerpräsident das direkte Gespräch mit Arbeitnehmern und Unternehmern in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) führen. An diesem Tag werden die Arbeitslosenzahlen für Jänner bekannt gegeben. Neubrandenburg hat laut „BamS“ mit einer Quote von 22,2 Prozent die meisten Arbeitslosen in Deutschland.

Stoiber plant zudem vor Ostern ein Gespräch mit Lehrlingen, Gewerkschaftern, Ausbildern und Existenzgründern. Er wolle „ein ungeschminktes Bild“ haben. Die jungen Menschen müssten wieder „an ihre Zukunft in ihrer Heimat glauben.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Stoiber plant "Offensive Zukunft Ost"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.