AA

Stimmige Feierstunde der Musikhauptschüler

Die Musikhauptschüler begeisterten mit ihrem Gesang.
Die Musikhauptschüler begeisterten mit ihrem Gesang. ©ME
Feierstunde zum Advent

Mellau. (me) Traditionell sorgte der Auftritt der Musikhauptschule Lingenau am dritten Adventsonntag in der bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrkirche Mellau für vorweihnachtliche Stimmung bei den Besuchern. Die 90 Mitwirkenden präsentierten ein hervorragendes musikalisches Programm. Die Chorbeiträge unter dem Thema „Silence my Soul“ widmeten sich ausschließlich Spirituals.

Schöner Chorklang
Zum Auftakt spielte die schuleigenen Blasmusik unter der Leitung von Jürgen Wachter anspruchsvolle Blasmusikliteratur. Mit Spirituals aus verschiedenen Erdteilen unter dem Motto „Warten und Hoffen“ bestachen die drei Chöre der Musikhauptschule unter der Leitung von Roland Beer, Ingrid Held und Martina Lässer mit ausgeglichenem Chorklang. Bestens geschulte Sprecher sowie die Darbietungen verschiedener Instrumentalensembles rundeten die gelungene Aufführung der Musikhauptschülerinnen und Musikhauptschüler in der Pfarrkirche Mellau ab, deren gute Akustik den idealen Rahmen für das Konzert bot. Die Erklärungen zu den Spirituals trug Rebecca Hämmerle vor.

Besinnliche Momente
„Mit der Feierstunde zum Advent versuchen wir besinnliche Momente in die Hektik der Vorweihnachtszeit zu bringen“, erläutert Direktor Herbert Steurer die Intentionen. Die intensive Probenarbeit der vergangenen Wochen hat sich gelohnt, denn die Besucher zeigten sich von der Gesamtleistung der Musikhauptschule Lingenau begeistert und spendeten lang anhaltenden Applaus. „Euer Auftritt ist der Höhepunkt im Mellauer Advent“, bedankte sich Diakon Ludwig Zünd bei Schülern und Lehrern. Am kommenden Samstag findet um 19 Uhr eine weitere musikalische Feierstunde in der Pfarrkirche Krumbach statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lingenau
  • Stimmige Feierstunde der Musikhauptschüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen