Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stille Helfer in der Kirche

Hans Mennel ist einer der sieben engagierten Krumbacher Mesner.
Hans Mennel ist einer der sieben engagierten Krumbacher Mesner. ©ME
Mesner in Krumbach

Krumbach. Da es immer weniger Priester gibt, sind verstärkt Laien gefordert, in der Kirche mitzuarbeiten.Sieben Mesner verrichten in Krumbach das ganze Jahr über wertvolle Arbeit. Eine Arbeit, die für die Kirchenbesucher meist im Verborgenen bleibt. Diese stillen Helfer sind Patrick Fink, Hans Mennel, Luise Steurer, Ilse Bechter, Helmut Steurer, Hugo Fink und Alexander Wetz.

Oft sind die Mesner Bindeglied zwischen Gemeinde und Priester. Zentrale Aufgabe des Mesners ist die gute Vor- und Nachbereitung der Gottesdienste. Daneben muss in Krumbach auch mit den 25 Ministranten geprobt sowie verschiedene andere Vorbereitungsarbeiten getroffen werden. “Die Tätigkeit als Mesner ist mein Hobby und macht große Freude”, erläutert “Chefmesner” Patrick Fink, der sich auch als Vorsitzender des Pfarrgemeinderats engagiert. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Krumbach
  • Stille Helfer in der Kirche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen