Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stift Klosterneuburg unterstützt Hochwasser-Opfer

Hilfe für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe.
Hilfe für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe. ©APA
Das alljährliche Klosterneuburger Stiftsfest steht am Sonntag im Bann des Hochwassers und im Dienst für die Opfer: Mit Spendenbox und -konto sammelt das Stift für Geschädigte und verdoppelt die eingegangenen Beträge.
Aktuelle Straßensperren
Bilder von der Donau
Evakuierung in Hainburg
Gefahr für das Trinkwasser
Hainburg & Melk heute
Hochwasser: Alle Infos & Bilder
Krems: Damm wird gesichert
Neue Bilder aus NÖ

Von 12.00 bis 18.00 Uhr gibt es Live-Musik, Kulinarik, ein Kinderprogramm und die Möglichkeit, bei einem “Parcours” sonst nicht zugängliche Bereiche des Stiftes wie den Müstingerkeller oder die Bibliothek kennenzulernen.

Den ersten, denen laut Aussendung des Stiftes geholfen wird, ist die Familie des Verwalters des Strombades. Deren Haus stand wie 2002 unter Wasser und muss wahrscheinlich abgerissen werden.

Hilfe für Opfer der Hochwasser-Katastrophe

Die Hilfe der Klosterneuburger Augustiner-Chorherren für die Opfer der Hochwasserkatastrophen der Donau hat lange Tradition. Eine Hilfsaktion war letztlich namengebend für den 21. Wiener Gemeindebezirk: 1786 ermöglichte der damalige Propst Floridus Leeb der Siedlung “Am Spitz” nach dem Hochwasser den Wiederaufbau. Zum Dank benannten die Siedler ihren Ort nach dem Propst “Floridusdorf”, aus dem das heutige Floridsdorf entstand.

Stift Klosterneuburg, Spendenkonto “Hochwasser”: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Kontonummer: 11 361, BLZ: 32000.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Stift Klosterneuburg unterstützt Hochwasser-Opfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen