AA

Steueramnestie in Türkei fördert Schwarzgeld-Milliarden zutage

Die türkische Regierung hat mit einem Amnestieprogramm umgerechnet 22,3 Milliarden Euro Schwarzgeld aufgespürt. Bis zum Jahreswechsel sei ein Gesamtbetrag von 47,3 Milliarden Türkischen Lira angemeldet worden, berichteten türkische Zeitungen am Dienstag.
Dies bringe dem türkischen Staat zusätzliche Steuereinnahmen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden Lira (700 Mio Euro), erklärte Finanzminister Mehmet Simsek. Insgesamt flossen 27 Milliarden Lira von Auslandskonten zurück in die Türkei. Mehr als 20 Milliarden Lira waren bereits im Land. “Ziel war es, Geldbestände aus dem Ausland in die Türkei zu bringen”, sagte Simsek. “Die Amnestie hat ihr Ziel erreicht.”
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Steueramnestie in Türkei fördert Schwarzgeld-Milliarden zutage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen