Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreich: Zweitniedrigste Mordrate

Österreich ist nach Griechenland das EU-Land mit der niedrigsten Mordrate. In den Jahren von 2000 bis 2004 wurden in Österreich 0,8 Morde pro 100.000 Einwohner gemeldet.

Noch niedriger ist diese Rate nur in Griechenland mit 0,7 Tötungen pro 100.000 Einwohner, laut einer am Dienstag veröffentlichten Studie des italienischen Statistikinstitutes Eures.

Das EU-Land mit der höchsten Mordrate ist Finnland mit 2,6 Fällen pro 100.000 Einwohner, gefolgt von Schweden (2,2). Auch Portugal mit 2,3 Morden pro 100.000 Einwohner liegt über dem europäischen Durchschnitt von 1,4 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Wenn man das erweiterte Europa mit 25 Mitgliedern betrachtet, steigt die durchschnittliche Mordrate im EU-Raum auf 1,6 Fälle pro 100.000 Einwohner, ergab die Studie. Dies ist der höheren Mordrate in den neu beigetretenen Ländern wie Litauen (9,7 Morde pro 100.000 Einwohner) sowie Estland und Lettland (9,3 Morde) zuzuschreiben. Noch verbreiteter sind Tötungen in den USA: 2004 wurden 16.137 Opfer gemeldet. Dies entspricht 5,5 Mordfällen pro 100.000 Einwohner, ergab die Studie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Österreich: Zweitniedrigste Mordrate
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen