AA

Steiner möchte Rekorde stemmen

Es soll der große Tag in der Karriere des Matthias Steiner werden. Der Gewichtheber präsentiert sich in Athen in der Klasse bis 105 Kilogramm am Dienstag im Kreis der Besten und möchte eine Überraschung liefern.

Steiner und sein Trainer Maged Salama reden nicht von Edelmetall, doch nichts ist unmöglich, falls dem Athleten von AC Woge Bregenz die angepeilte Verbesserung seiner ÖGV-Rekorde gelingt. Nervenstärke im Wettkampf ist das große Plus des 21-Jährigen, der trotz einer Diabetes-Erkrankung in der Weltklasse mitmischt. Mit einer Meldeleistung von 422,5 Kilogramm ist Steiner die Nummer fünf unter den elf Athleten der A-Gruppe. Das setzt eine Anfangsleistung im Zweikampf von 402,5 kg voraus. „Matthias ist viel besser als im Vorjahr, hat Technik und Kraft verbessert und ist im Wettkampf sehr mutig”, sagt Bundestrainer Salama. 185 kg im Reißen und 230 kg im Stoßen habe sein Schützling im Training bewältigt, hohe Gewichte, die jeweils fünf Kilo über den ÖGV-Rekorden liegen.

„Niemand glaubt, dass das ohne Testosteron oder Wachstumshormone möglich ist”, sagt Salama und spielt auf die Dopingproblematik im Kraftsport an. Steiner, der im Olympischen Dorf Besuch von den Dopingjägern bekommen hatte, wünscht sich möglichst strenge Kontrollen. Seit vier Jahren arbeitet er nach dem System von Salama, bei dem in der Ernährung auf natürliche Art alle Möglichkeiten ausgenützt werden.

Die Zuckerkrankheit birgt jedoch ein Risiko. Der Faktor Stress beim Olympia-Debüt ist nicht kalkulierbar, wirkt sich aber unmittelbar auf die Leistung aus. „Wenn der Zuckerspiegel passt, wenn Matthias richtig eingestellt ist, dann ist sogar eine Überraschung möglich”, meinte Salama. Steiner möchte mit starken Leistungen in Athen Sponsoren finden, der Profi ist auf Unterstützung der Sporthilfe und des Vorarlberger Olympia-Modells sowie auf jene der Eltern angewiesen. Ein Platz im HSZ, der soziale Absicherung bedeuten würde, blieb bisher verwehrt. Denn Steiner ist als Diabetiker vom Bundesheer als untauglich eingestuft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele
  • Steiner möchte Rekorde stemmen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.