AA

Stein: "Wir sind selbst unser schlimmster Feind"

©Verein
Den Wäldern fehlt in der Ferne weiter das Glück. Trotz guter Leistung konnte kein Sieg gegen Fassa errungen werden. Nach 60 Minuten stand auf der Anzeigetafel ein 4:3 für die Hausherren.

Verein
Verein ©Verein

Die Wälder starteten besser und zogen ihr sehr intensives Spiel in den ersten Minuten auf. Daraus resultierte auch der erste Treffer durch Christian Ban (2.). Obwohl Paolo Bustreo nur wenige Minuten später den Ausgleich besorgte, hatten die Vorarlberger das Geschehen im Griff und gingen durch Maximilian Hohenegg (9.) erneut in Führung. Fassa machte sich durch einige Fehler in der Defensive das Leben selbst schwer und ging mit dem knappen Rückstand in die erste Pause. Die Hausherren kamen aber energisch aus der Kabine und schalteten gleich mehrere Gänge höher. Neil Manning sorgte für den schnellen Ausgleich und Bustreo drehte das Spiel sogar nach 31. Minuten.

Bregenzerwald versuchte sich immer wieder im Konter, kam im zweiten Drittel aber nicht mehr entscheidend durch. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn stellte Manning sogar auf 4:2, doch nur 53 Sekunden später verkürzte Kauppila noch einmal. Den Gästen wollte der Ausgleich jedoch nicht mehr gelingen, weshalb Fassa ein Erfolgserlebnis feierte und die Wälder auswärts weiterhin auf ein positives Ergebnis warten.

Alex Stein                                                               
„Wir sind selbst unser schlimmster Feind.“

 

Infobox:

HC Fassa Falcons vs. EC Bregenzerwald 4:3 (1:2 2:0 1:1)

 

Schiedsrichter: FERRINI Claudio, MARRI Luca, De Toni, Biacoli Cristiano

Zuschauer: 213 Personen

 

Tore:

0:1 EQ 02:26 Ban C. (Ban D.)

1:1 EQ 07:42 Bustreo P. (Della Rovere, Manning)

1:2 EQ 09:13 Hohenegg M. (Siutz, Stadelmann)

2:2 PP1 23:21 Manning N. (Walker, Della Rovere)

3:2 EQ 31:28 Bustreo P. (Walker, Dantone)

4:2 EQ 43:01 Manning N. (Walker, Della Rovere)

4:3 EQ 43:54 Kauppila A. (Hohenegg)

 

Strafen:

Strafminuten ECB: 18
Strafminuten FAS: 14

 

Nächste Begegnung: Dienstag, den 27.12.2016 um 20:30 Uhr gegen den HC Pustertal Wölfe in Bruneck
Nächstes Heimspiel:
Mittwoch, den 28.12. 2016 um 19:30 Uhr gegen Sterzing Broncos Weihenstephan

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Stein: "Wir sind selbst unser schlimmster Feind"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen