Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stein: "Alles ist möglich"

©Stiplovsek
Acht Runden trennen Cortina, Salzburg, Gröden, Fassa und den Bregenzerwald von den Play Offs. Nur ein Team kann den Sprung ins Viertelfinale, neben dem Sieger der Gruppe B, noch schaffen.

Everything is possible – Alles ist möglich! Mit diesem Leitsatz schwört Alex Stein sein Team auf das wichtige Spiel gegen Cortina am Mittwochabend um 19:30 Uhr ein.

Als eine Art kleines Play Off könnte man die Qualifikationsrunden bezeichnen. Im knallharten Modus kommen in den zwei Gruppen nur jeweils die erstplatzierten in das Viertelfinale. Die restlichen acht Teams verabschieden sich dann Ende Februar in die frühzeitige Sommerpause. Mit sechs Bonuspunkten ist Cortina unbestritten der heißeste Anwärter für das Weiterkommen. Die Wälder besitzen am Mittwoch allerdings bereits die Möglichkeit den Abstand zu den Italienern zu halbieren. Damit könnte auch das Play Off aus eigener Kraft und ohne Schützenhilfe von anderen Teams erreicht werden.

Eine große Hürde für dieses Vorhaben wird das Torhütergespann Valle da rin Martino und De Filipp Roia Marco darstellen. Beide Schlussmänner weisen eine Fangquote von über 92% vor. 19 Treffer und 17 Vorlagen in 22 Spielen, so liest sich die Statistik von Cortinas Topscorer Zachary Torquato. Nur an der Disziplin im Team scheint es etwas zu mangeln, im Grunddurchgang sammelte man nach Fassa die meisten Strafminuten. Der ECB dürfte bei der Begegnung mit dem Team von Coach Omicioli Drew wieder breiter aufgestellt sein. Bei einigen Cracks wird über eine Freigabe erst am Spieltag entschieden.

Christian Ban
„Für uns startet heuer ab sofort die “Play Off” vor der Play Off. Wir müssen jetzt alles versuchen und alles mobilisieren um diese Chance, die wir jetzt nochmals bekommen, auch wenn sie noch so klein erscheint, zu nützen. Aber wenn jetzt alle das Herz in die Hand nehmen, alle Spieler, alle rund um den Verein, sowie alle Fans und wir gemeinsam positiv nach vorne pushen, dann können wir das Unmögliche noch möglich machen! Glauben wir daran und geben wir alle unser Bestes. Nichts ist unmöglich.“

Alex Stein
„Wir können jedes dieser Partien gewinnen, wenn wir eine gute Leistung abliefern. Mittwoch beginnen unsere persönlichen Play Offs. Cortina ist schnell, hat starke Imports und italienische Spieler die von überall Tore schießen können. Wir fokussieren uns Spiel für Spiel und versuchen eine Siegesserie aufzubauen.“

Guntram Schedler
„Die Mannschaft hat in den letzten Jahren für unsere Fans Unglaubliches abgeliefert. Nun befinden wir uns in einer schwierigen Phase und brauchen wirklich jede Unterstützung um diese Herausforderung zu meistern. Jedes Spiel ist jetzt sehr wichtig, aber auch bei einer Niederlage geben wir nicht auf. Gemeinsam können wir alles schaffen. Wir werden uns mit Cortina einen harten Fight liefern und hoffen auf eine tolle, laute Kulisse im Stadion!“

 

Infobox:

 

Nächste Begegnung: Samstag, den 28.01.2017 um 19:30 Uhr gegen Red Bull Hockey Juniors in Salzburg
Nächstes Heimspiel:
Mittwoch, den 01.02.2017 um 19:30 Uhr gegen HC Gherdeina

 

Zeig Farbe: Hilf mit und gewinn: Besuch das Spiel des ECB am 18.02.2017 um 5€ und unterstütze damit gleichzeitig unseren Partnerverein „Fescht healfa“ mit 2€. Wähle die richtige Farbe (grün, weiß, schwarz) und je nach Endergebnis erhältst du die Chance auf einen von 50 tollen Preisen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Stein: "Alles ist möglich"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen