Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Staus Richtung Vorarlberg: Polizei suchte Halle-Täter

Symbolbild: Kilometerlange Staus in Richtung Österreich.
Symbolbild: Kilometerlange Staus in Richtung Österreich. ©APA
Am Mittwoch staute es sich in Richtung Österreich. In Lindau etwa wurden zahlreiche Autos kontrolliert, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Täter von Halle in ein anderes Land absetzt.
In Halle herrscht nach dem Angriff Trauer
Der Schock von Halle: Angreifer filmte Tat

Am Mittwoch tötete der mutmaßliche Rechtsextremist Stephan B. zwei Menschen in Halle. Lange konnte die Polizei nicht ausschließen, dass sich der Täter absetzt - auch in Lindau wurde nach dem Täter gefahndet.

Die Polizei kontrollierte unter anderem Autos, die Deutschland auf der Autobahn oder über Landstraßen verließen. Konkrete Erkenntnisse, dass die Täter in Richtung Lindau unterwegs waren, gab es wohl nicht. Der Sprecher der Bundespolizei München, Matthias Knott, wird in der "Schwäbischen Zeitung" zitiert: "Das betrifft alle bayerischen Grenzen".

Durch die Kontrollen bildete sich kilomenterlanger Stau in Richtung österreichischer Grenze. In Zech beispielsweise reichte der Stau bis zur Bregenzer Straße.

Festgenommen

Der mutmaßliche Rechtsextremist Stephan B. aus dem ostdeutschen Bundesland Sachsen-Anhalt wollte nach Angaben aus Sicherheitskreisen am Mittwochmittag die Synagoge mit Waffengewalt stürmen, scheiterte jedoch. Danach soll der 27-jährige Deutsche vor der Synagoge und in einem nahen Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen und mindestens zwei weitere verletzt haben. Er floh vom Tatort und wurde am Nachmittag festgenommen. "Die festgenommene Person ist der Tatverdächtige", sagte ein Polizeisprecher am Mittwochabend. Der Mann sei verletzt worden. "Er wurde versorgt", fügte der Sprecher hinzu. Ob er sich im Krankenhaus befindet, konnte er nicht sagen.

(APA / Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Staus Richtung Vorarlberg: Polizei suchte Halle-Täter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.