Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Statistik stellt Tabelle auf den Kopf

Nach sieben Begegnungen zieren die ABC Dornbirn Lions als einziges Team ohne Sieg das Ende der Tabelle. In den Einzelstatistiken stellen die Ländle-Löwen mit Stephen Bahl allerdings den Topscorer der Liga.

Der 22-jährige US-Boy markierte bislang 154 Punkte und führt damit die Werferliste an. Gleich fünf Mal ist sein Landsmann Wendell Gibson in den Top-5-Wertungen zu finden. Der 2,02 m große Center ist Leader in der Zweipunkt- bzw. Offensiv-Rebound-Wertung und liegt mit seinen 30 verwandelten Freiwürfen auf Platz zwei der Spezialstatistik. Außer den beiden US-Amerikanern konnte mit Ivan Djerman aber nur noch ein “Löwe” von Neocoach John Dieckelman bislang in die Top-20-Wertung vorstoßen.

Den Titel der Überraschungsmannschaft der ersten Runden hat allerdings Ländle-Rivale und Aufsteiger Baskets Feldkirch inne. Das Trio Armond Williams, Tyrone Barley und Branimir Josipovic findet sich fünf Mal in den Top-10-Plätzen der Statistik. Doch viel wertvoller die Tatsache, dass die Truppe von Coach Petar Aleksic nach sieben von 22 Runden als Siebter auf einem Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt, steht. Die Montfortstädter haben sich zudem für das Achtelfinale im ÖBV-Cup qualifiziert. Gegner am 18. Jänner ist auswärts der WBC Wels.

Links zum Thema:
ABC Dornbirn Lions
Metafund Baskets Feldkirch
ÖBL
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Statistik stellt Tabelle auf den Kopf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen