AA

Start des Lawinenwarndienstes für die Wintersaison 2023/24

LR Gantner: „Zuverlässige Informationen für alle Wintersportbegeisterten“.
LR Gantner: „Zuverlässige Informationen für alle Wintersportbegeisterten“. ©VOL.AT; Canva
Der Lawinenwarndienst des Landes Vorarlberg wird auch im Winter 2023/2024 täglich aktuell zur Schnee- und Lawinensituation in den Bergen mit daraus resultierender Gefahreneinstufung informieren.

Wie bereits in der vergangenen Saison wird auch wieder ein Prognosebericht am Vorabend (voraussichtlich 18 Uhr) erstellt und veröffentlicht. Eine allfällige Aktualisierung erfolgt am Folgetag um 8 Uhr. In kritischen Situationen werden auch Sonderlageberichte erstellt.

LR Gantner appelliert an Eigenverantwortung

„Der Lawinenwarndienst ist ein unverzichtbarer Sicherheitspartner für alle, die abseits gesicherter Bereiche in der winterlichen Natur Sport betreiben oder Erholung suchen. Zudem liefert er wertvolle Basisinformationen für die wichtige Tätigkeit der örtlichen Lawinenkommissionen und Sicherungsdiensten“, so Landesrat Christian Gantner. Zugleich müsse aber auch die Eigenverantwortung aller, die im alpinen Raum unterwegs sind, eingefordert werden, betont er. 

Der Service bietet umfassende Informationen über die zu erwartende regionale Lawinengefahrenstufe, die vorherrschenden Lawinenprobleme, den Schneedeckenaufbau sowie den Umfang und die Verteilung der Gefahrenstellen im Gelände. „Diese Informationen sind eine sehr wertvolle Grundlage für die Planung und Durchführung aller Winteraktivitäten – Schitouren, Schneeschuhtouren, Freeriden oder Alpinistik – im Gebirge und abseits des gesicherten Schiraums“, so Gantner. 

So können Wintersportler den Lawinenwarndienst unterstützen

Wintersportler können den Lawinenwarndienst unterstützen – über www.snobs.live können – nach einmaliger Registrierung – Beobachtungen und Informationen aus dem Gelände übermittelt werden.

Aktuelle Lawinenlageberichte online, per Newsletter oder über App

Die tägliche Lawinenprognose wird spätestens ab Anfang Dezember im Regelfall um 18 Uhr für den Folgetag veröffentlicht. Der Prognosebericht und die Zusatzinformationen können online unter www.vorarlberg.at/lawine oder per Email-Newsletter kostenlos bezogen werden. Zudem steht die aktuelle Prognose auch über die kostenlose App „Snowsafe“ zur Verfügung. Ergänzend dazu geben automatische Messdaten von ausgewählten Messstellen in den Gebirgsregionen Informationen zur allgemeinen Schnee- und Witterungslage (www.vorarlberg.at/lawinenmessstellen).

Starkschneefall prognostiziert

Aktuell prognostiziert GeoSphere Austria Starkschneefall von heute Freitag, 24.11.2023 bis Sonntag den 26.11.2023.  In der Arlbergregion und im klassischen Nordstau des Bregenzerwaldes soll es bis Sonntag rund einen Meter Neuschnee geben. In den übrigen Bergregionen Vorarlbergs 50 bis 70 Zentimeter. Anhaltender Sturm oder Starkwind aus Nordwest bis Nord führt im gesamten Zeitraum zu umfangreichen Schneeverfrachtungen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Start des Lawinenwarndienstes für die Wintersaison 2023/24