Stars und Sternchen beim Race-4-Kids

Friedrichshafen (D) - DTM-Champion Timo Scheider hatte zusammen mit seiner Verlobten Jasmin Rubatto eine Veranstaltung der Extraklasse auf die Beine gestellt und durfte dabei eine ganze Heerschar von Stars und Sternchen bei der Messe Friedrichshafen begrüßen.
Stars und Sternchen in Friedrichshafen I
Stars und Sternchen in Friedrichshafen II
VIPs - auch Gina Wild war da
VOL Live war mitten drin

Eines gleich vorweg: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Der gute Zweck stand am Samstagnachmittag beim Race-4-Kids im Mittelpunkt.

Stars hautnah

Angefangen von Formel-1-Pilot Timo Glock über den Weltmeister im Red-Bull-AirRace Hannes Arch, der eine atemberaubende Flugshow in den Himmel von Friedrichshafen zauberte, ließen es sich auch die DTM-Fahrer Markus Winkelhock und Kathrine Legge nicht nehmen, beim Promirace und natürlich auch der anschließenden Afterparty aktiv mitzuwirken. Ebenfalls hinter das Steuer eines Go-Karts setzten sich die beiden Blondinen Cora Schumacher und Michaela Schaffrath (vielleicht immer noch besser bekannt unter Gina Wild) sowie der ehemalige Motorrad-Champion der 125ccm-Klasse Tom Lüthi aus der benachbarten Schweiz. „Wir stellen uns gerne für diese gute Sache zur Verfügung und es macht wirklich Spaß, sich mit anderen Leuten auf der Rennstrecke zu messen. Timo und Jasmin haben hier eine super Veranstaltung auf die Beine gestellt“, war der Tenor der Stars. Diese zeigten sich dann auch ganz unkompliziert, mischten sich unter Volk, gaben Autogramme oder stellten sich auch für etliche Fotos zur Verfügung.

Guter Zweck

Dabei fand das Rennen unter allerschwierigsten Bedingungen statt. Gerade einmal zehn Minuten waren gefahren, da öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete, was das Zeug hielt. Nach einem Rennabbruch und dem fälligen Neustart war das Team von Supermoto-Champion Bernd Hiemer nicht zu schlagen und holte sich den vielumjubelten Sieg vor Tom Lüthi und seinen Mannen.

“Herzensangelegenheit”

Der große Gewinner des gestrigen Events war aber die gute Sache. „Wir haben schon bei der Versteigerung der Startplätze über 32.000 Euro eingenommen, heute kommen wohl noch einige hinzu, und ich denke, wir können mit dem Ergebnis wirklich rundherum zufrieden sein“, strahlte Organisatorin Jasmin Rubatto über beide Ohren. Für die Frau an der Seite von Timo Scheider ist dieses Race-4-Kids eine „Herzensangelegenheit“. „Dieser Event ist im ganz kleinen Rahmen entstanden und hat sich immer weiterentwickelt. Unglaublich, welche Dimensionen das Ganze nun schon annimmt“, so Rubatto weiter.

Großes Ziel

Der gesamte Erlös des Race-4-Kids kommt übrigens in vollem Umfang der gemeinnützigen Wohltätigkeitsorganisation „Stunde des Herzens“ (www.herz.or.at) zugute. Dieser Verein hat es sich zum Ziel gemacht, schwer kranken Kindern einen großen und oftmals leider letzten Wunsch zu erfüllen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Stars und Sternchen beim Race-4-Kids
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen