Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Starkregen führte zu Überschwemmungen

Koblach/Klaus/Hard- Am Montagabend führten die Gewitter mit Starkregen vor allem in Koblach, Klaus und Hard zu Überschwemmungen und überfluteten Kellern. Insgesamt waren über 35 Einsätze im ganzen Land zu verzeichnen.  | Unterführung unter Wasser  Hochwassereinsatz 

Besonders schlimm trafen die Unwetter die Kummenbergregion. In der Treietstraße in Klaus stand das Wasser in der Bahnunterführung über 70 Zentimeter hoch und die Autobahnauffahrt Klaus in Fahrtrichtung Deutschland musste über drei Stunden gesperrt werden. Die Ortsfeuerwehr Klaus war mit 35 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

In Koblach wurden die meisten Keller und Tiefgaragen überschwemmt: hier waren 23 Einsätzen notwendig. Die Einwohner mussten teilweise ein wenig auf Hilfe warten, denn alle Nasssauger der Feuerwehr waren im Dauereinsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Starkregen führte zu Überschwemmungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen