AA

Starke Nachfrage: Pool im Garten statt Urlaub am Meer

©Unsplash | VOL.AT
Die Nachfrage nach privaten Pools ist auch in Vorarlberg aufgrund der Corona-Krise stark gestiegen.

Der Sommerurlaub am Meer fällt heuer aufgrund des Coronavirus wohl sprichwörtlich ins Wasser. Und auch die Freibad-Saison hat sich verschoben und kann nicht wie gewohnt durchgeführt werden

Nachfrage enorm hoch

Da wundert es nicht, dass auch in Vorarlberg die Nachfrage nach Pools und Saunas fürs Eigenheim stark gestiegen ist. Herbert Ebenhoch von "GFE Pool und Sauna" in Sulz bestägigt diesen Trend. Die Anfragen haben sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht, teilweise sogar verfünffacht.

Allerdings, gesteht Ebenhoch, lässt sich der Traum vom eigenen Pool für viele Interessenten dann doch nicht immer verwirklichen. Hier sieht Ebenhoch auch noch Potenzial für die Zukunft. Es gelte Lösungen zu finden, die einen kostengünstigen Einbau von privaten Pools besser ermöglichen sollen.

Urlaub macht man heuer zu Hause

Johann Poinstingl, Präsident vom österreichischer Verband der Schwimmbad- und Saunawirtschaft, hat im VOL.AT-Interview bestätigt, dass die Nachfrage nach Pools enorm gestiegen ist. "Es gibt keine Urlaubssicherheit, deshalb wird geschaut, dass man den Urlaub zu Hause verbringt - in seinem eigenen Pool", sagte Johann Poinstingl.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Starke Nachfrage: Pool im Garten statt Urlaub am Meer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen