Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Star-Trek"-Crew erhebt ihre Stimme gegen Donald Trump

Die "Star-Trek"-Crew geht jetzt gegen Trump vor.
Die "Star-Trek"-Crew geht jetzt gegen Trump vor. ©Facebook
Fast die gesamte "Star-Trek"-Crew hat sich am 29. September in einem offenen Brief auf Facebook an die Öffentlichkeit gewendet. Grund dafür ist die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl. Die Filmcrew hat sich zu einer Facebookgruppe formiert, die alle Wähler dazu auffordert, Trump nicht zu wählen.

Die Regisseure der letzten beiden Kinofilme, JJ Abrams und Justin Lin, Captain Kirk (Chris Pine) oder Mr. Spock (Zachary Quinto) sind nur einige wenige von insgesamt über 100 Menschen, die unter dem Statement unterschrieben haben.

“Wir können nicht zusehen, was bei dieser bevorstehenden Wahl passiert. Es gab noch nie einen Kandidaten, der so in Opposition zum Star-Trek-Universum und seinen Idealen stand, wie Donald Trump.”, heißt es am Anfang des Schreibens. Es brauche einen Präsidenten, der das Land vorwärts bringt und es in eine Zukunft führt die sich alle wünschen: “Eine Zukunft, in der der Glaube an die Wissenschaft über dem Aberglauben steht.”

Am Schluss des Schreibens fordert “Trek against Trump” noch von allen Wählern: “Auch die Lösung der Konflikte in Star Trek waren nie einfach. Lasst euch registrieren und geht verdammt nochmal wählen, ihr seid Teil dieser Demokratie!”

»Star GIF – Find & Share on GIPHY Discover & Share this Star GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.«

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Star-Trek"-Crew erhebt ihre Stimme gegen Donald Trump
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen