Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stähele: "Mehr Attraktivität ist kaum mehr möglich"

Dieter Stähele freut sich auf das Jubiläumsturnier
Dieter Stähele freut sich auf das Jubiläumsturnier ©Privat
Jubilar Erne FC Schlins hat gleich dreimal Grund zum Feiern. Der Oberländer Traditionsverein wird heuer 40 Jahre alt und das schon eine Marke gewordene Hallenturnier im Wiesenbachsaal feiert seinen „Zwanziger“.

Die Sportanlage Untere Au in Schlins ist zehn Jahre nun in Betrieb und wird Ende Juni seine großen Feierlichkeiten erleben. Seit 1999 ist Dieter Stähele im Vorstand von FC Schlins und seit knapp fünf Jahren ist der 48-Jährige nun Obmann des Klubs.

Das Hallenturnier in Schlins ist eine Erfolgsgeschichte. Warum?

DIETER STÄHELE: Das Turnier ist seit dem Beginn immer toporganisiert. Das hat sicher in erster Linie damit zu tun, dass das OK-Team auch auch die vielen Helfer mit viel Herzblut und persönlichem Engagement dabei sind. Das schlägt sich in allen Bereichen wie Sport, Wirtschaft und Mannschaftsbetreuung durch. Die besondere Stimmung, Flair und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm ist ein großer Grund für die Erfolgsgeschichte. Das Feedback von den teilnehmenden Mannschaften  der vergangenen Jahre könnte nicht besser sein. Das internationale Unter-9-Turnier ist die wohl größte Attraktion für den Klub in den zwölf Monaten. Die fußballerischen Darbietungen der Kids beeindrucken jedes Jahr wieder.

Was Besonderes zum 20-jährigen Jubiläum?

DIETER STÄHELE: Wir haben uns heuer besonders bemüht, wieder klingende Namen nach Schlins zu lotsen. Durch die Teilnahme von drei deutschen Bundesligisten und weiteren starken Mannschaften aus der Schweiz und Österreich  glaube ich, dass uns das zum Jubiläum sehr gut gelungen ist.

Klein aber fein: Ist der Wiesenbachsaal der richtige Austragungsort?

DIETER STÄHELE: Der Wiesenbachsaal ist für die Altersgruppen bis Unter 14 der richtige Austragungsort. Für ältere Jahrgänge wäre die Halle zu klein. Ich bin der Meinung, dass eine Halle in dieser Größenordnung für Schlins das Richtige ist. Natürlich könnten wir uns als Klub ein paar Adaptierungen vorstellen, da müsste aber die Gemeinde den Hebel ansetzen.

Was soll sich in Zukunft ändern oder gibt es noch was zu verbessern?

DIETER STÄHELE: Viel Änderungsbedarf sehen wir momentan nicht, da wir bereits auf einem sehr hohen Niveau die Topveranstaltung präsentieren. Es ist schon eine richtige Marke geworden. Für Vorarlberger Verhältnisse im Nachwuchsbereich ist dieses Turnier schon ein „Kracher“. Das Turnier hat schon einen sehr hohen Stellenwert. Aber Stillstand heißt Rückschritt und wir werden sicher wieder was Neues demnächst versuchen umzusetzen. Die großen ausländischen Klubs weiter nach Schlins zu holen bleibt aber unser Ziel und dass sich unsere heimische Elite mit ihnen messen können.   

Hallenfußball

FUSSBALL

20.internationales Spiegl Nachwuchs Hallenturnier in Schlins

Veranstalter: Erne FC Schlins

Austragungsort: Wiesenbachsaal Schlins

Zeitplan der Veranstaltung:

Samstag, 21. Jänner: Unter 12: – 9 bis 12 Uhr; Unter 8: – 12 – 18 Uhr; Unter 14: 18.15 – 20.30 Uhr;

Sonntag, 22. Jänner: Unter 7: 9 – 12 Uhr; Bambini: 12.15 – 14.45 Uhr; Unter 9: 15 – 18 Uhr;

Samstag, 28. Jänner: Vorrunde: 9 Uhr: SCR Altach, FC Dornbirn, FC Lustenau, SK Rapid Wien, FSV Waiblingen; 11 Uhr: FC Schlins, FC Zürich, FC Nenzing, Bayern München, VFL Munderkingen, 1. FC Köln; 13.30 Uhr: RB Salzburg, FC Basel, FC Schalke 04, Blaustein, Riedisheim, Satteins

Zwischenrunde ab 15.50 Uhr; Finalspiele ab 17.50 Uhr: Finale um Platz eins: 18.30 Uhr

Die bisherigen Sieger vom internationalen U-9-Turnier: Bayer Leverkusen 2014, 2006, 2005, 2004, 2003; Austria Wien: 2011, 2009; VfB Stuttgart: 2012, 2002; 2016: FSV Waiblingen (Ger), 2015: Bayern München; 2013: GC Zürich; 2010: RB Salzburg; 2008: 1860 München; 2007: Hertha BSC Berlin;

Sonntag, 29. Jänner: Unter 11: 9 – 16 Uhr; Unter 10: 16.15 – 18.15 Uhr;

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schlins
  • Stähele: "Mehr Attraktivität ist kaum mehr möglich"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen