Stadion Neubau wird bei Austria Lustenau zum Zeitfaktor

In der 53. Ausgabe von "Tschutta 3.0" dreht sich alles um den Weg zurück von Austria Lustenau in die Bundesliga, die Probleme von Altach und Dornbirn, die News im Profi- und Amateurfußball.

In der 53. Ausgabe von "Tschutta 3.0" dreht sich alles die Problematik des Stadionneubau von Austria Lustenau und die sportlichen Glanzzeiten, die Schwierigkeiten von Altach und Dornbirn, großes Freuede bei drei Vorarlberger Trainern, Trainerwechsel in der Vorarlbergliga und die Verletzungssorgen in Rotenberg und dem Dornbirner SV.  

Die Vorschau und Rückblick mit den Highlights vom Profi- und Amateurfußball für das Fußball-Wochenende von Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel.

"Tschutta 3.0" – so heißt das neue Videoformat auf VOL.AT in dem sich alles um das runde Leder dreht. Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel wird ab sofort wöchentlich seine Fußball-Highlights für das Wochenende präsentieren und blickt auch zurück. Zudem gibt’s Hintergründe, Analysen und die heißesten News und Gerüchte aus der Vorarlberger-Fußball-Szene.

STADIONNEUBAU

1997 spielte die Lustenauer Austria letztmals in der österreichischen Bundesliga. 25 Jahre später in der Saison 2022/2023 könnten die Grün-Weißen wieder im nationalen Oberhaus vertreten sein. Nach zehn von dreißig Spieltagen in der 2. Liga führt die Elf um Trainer Markus Mader mit sechs Punkten Vorsprung auf Liefering und sieben Zähler auf BW Linz überlegen die Tabelle an. Sportlich sind die Lustenauer auf dem besten Weg zurück ins Oberhaus. Wäre die nicht die große Problematik rund um den Stadionneubau. Da drängt die Zeit massiv. Es fehlt der Austria eine Lizenz für die Bundesliga. Austria Lustenau Vorstandssprecher Bernd Bösch will jetzt bei den entscheidenden Gesprächen mit Land und Gemeinde Nägel mit Köpfen machen. Bis Februar 2022 muss die Baueingabe und die Finanzierung des Stadionneubau der österreichischen Bundesliga nachgewiesen werden. Das Land Vorarlberg unterstützt die Neubaupläne. Sollte es aus dem Neubau nichts werden, so müsste die Lustenauer Austria mit derzeitigen Stand im Falle eines Meistertitel in der 2. Liga ab Sommer 2022 in der Cashpoint-Arena in Altach spielen.

SCHLECHTESTE OFFENSIVE

Bundesligaklub SCR Altach hat das Siegen verlernt. Nach der 0:2-Niederlage in der Südstadt bei Admira Wacker sind die Rheindörfler nur noch Vorletzter, aber haben nur drei Zähler Rückstand auf den Tabellensechsten. Altach stellt die schlechteste Offensive der Bundesliga.

REGIONALLIGA WEST

Die zwei besten Amateurmannschaften von Vorarlberg, Tirol und Salzburg bestreiten im Frühjahr in einer Hin- und Rückrunde das Meister Play-off in der Regionalliga West. Momentan wären das Hohenems, Admira Dornbirn, Telfs, Wörgl, St. Johann im Pongau und Austria Salzburg.

NEGATIVSERIE

Zwölf Punkte fehlen dem Vorarlbergliga Tabellenschlusslicht Feldkirch auf einen Nichtabstiegsplatz. Fünfzehn Meisterschaftsspiele warten die Blau-Weißen schon auf ein Erfolgserlebnis. Der Trainereffekt blieb bislang aus. Akram Abdalla hat aus drei Spielen nur ein Zähler geholt. Am Samstag um 14 Uhr kommt es im Waldstadion Gisingen zum Nachbarschaftsduell Feldkirch gegen Nenzing.

HEIMSIEG

„Unser Ziel ist ganz klar ein Heimsieg“, so SPG Altach/Vorderland Trainer Iskender Iscakar vor dem Auftritt am Sonntag um 10 Uhr gegen Austria Wien in der Cashpoint-Arena.

AUFSTIEGSCHANCE LEBT

Großer Jubel im Lager von Neuling FC Dornbirn. Die Rothosen besiegten auswärts sensationell den bisherigen Tabellenführer und Bundesligaabsteiger Horn mit 2:0. Zwei Traumtore von Kapitänin Caroline Fritsch in nur acht Minuten vor dem Pausenpfiff sorgten schon für die Entscheidung und gleichzeitig den Endstand (35./43.). Für Fritsch waren es die Saisontore sieben und acht. „Das war die mit Abstand beste Saisonleistung meiner neuformierten Mannschaft. Wir hätten sogar noch höher gewinnen müssen, aber viele Topchancen wurden vergeben“, sagt ein hochzufriedener FC Dornbirn Trainer Urs Mathis. Horn fand keine einzige nennenswerte Torchance vor. Die jungen Spielerinnen Vera Isik und Chiara Dünser erhielten sogar gegenüber den beiden Legionärinnen Genesis Castrellon und Renee Zoutewelle den Vortritt in der Startelf und lieferten eine Talentprobe ab. FC Dornbirn liegt punktgleich mit dem neuen Tabellenführer Krottendorf an der Spitze, aber Caroline Fritsch haben die um ein Treffer schlechtere Tordifferenz. Krottendorf gewann in Rankweil knapp mit 2:1.

UEFA PRO LIZENZ

Für ein Vorarlberger Trainertrio gab es diese Woche die Abschlussurkunde für den UEFA Pro Lizenz-Kurs. Neben Markus Mader (Austria Lustenau) wurde nach langjähriger Ausbildung das Diplom auch an AKA Sportchef Dietmar Berchtold und Roman Ellensohn (SW Bregenz) überreicht.

VERLETZUNGSSORGEN

Die Verletzungssorgen des Tabellensiebten Zima FC Rotenberg in der VN.at Eliteliga wurden nun um einiges erhöht. Der fünffache Torschütze Elvis Alibabic (27) verletzte sich im Auswärtsspiel in Wolfurt und erlitt einen Schlüsselbeinbruch. Nächste Woche muss sich der gelernte Mittelstürmer einem operativen Eingriff unterziehen. Für die restlichen sieben Meisterschaftsspiele im Grunddurchgang in der Eliteliga und das VFV Cupspiel am Nationalfeiertag (26. Oktober) steht Alibabic nicht mehr zur Verfügung. Patrick Fink (19/Knöchel), Marc Nussbaumer (21/Leistenbruch), Marcel Maldoner (30/Bandscheibenvorfall) und der Brasilianer Paulo Victor (25/Muskelfaserriss) sind ebenfalls erst im Frühjahr wieder einsatzbereit.

LANGZEITAUSFALL

Die Befürchtungen haben sich leider bewahrheitet. Der Tabellenvierte in der VN.at Eliteliga Dornbirner SV muss mindestens sechs Monate auf den starken rechten Außenbahnspieler Jonas Gamper verzichten. Der 26-jährige Offensivkicker zog sich im Auswärtsspiel in Lauterach (1:2 verloren) einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und fällt mindestens ein halbes Jahr aus. Er wurde heute am Dienstag in Hochrum von Dr. Fink operiert. Für die Haselstauder ein herber Rückschlag im Aufstiegskampf für die Regionalliga West.

400 KLEINFELDTORE

Kinderfußball Toraktion zur Unterstützung des 3er Fußball gestartet. 70 Vereine in Vorarlberg wurden im Rahmen dieser Aktion vom VFV in Zusammenarbeit mit dem ASVÖ Vorarlberg Bazooka Kleinfeldtore kostenlos übergeben. Insgesamt wurden 400 Kleinfeldtore zur Verfügung gestellt.

FUSSBALL IN VORARLBERG

Vorarlbergliga 2021/2022

15. Spieltag

Sparkasse FC BW Feldkirch – FC Nenzing Samstag

Waldstadion Gisingen, 14 Uhr, SR Bilgeri

SK CHT Austria Meiningen – SV frigo Ludesch Samstag

Sportplatz Meiningen, 16 Uhr, SR Karagic

poolfolio SC Fußach – Eco Park FC Hörbranz Samstag

Stadion Müß, 16 Uhr, SR Macanovic

Intersport FC Schruns – Kaufmann Bausysteme FC Bizau Samstag

Stadion Wagenweg, 16 Uhr, SR Kojadinovic

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – IPA SC Göfis Samstag

Waldstadion Hard, 16 Uhr, SR Winsauer

Wälderhaus VfB Bezau – FC Lustenau 1907 Samstag

Achstadion Bezau, 16 Uhr, SR Jankovic

Cashpoint SCR Altach Juniors – Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch Samstag

Cashpoint-Arena, 16 Uhr, SR Rigger

blum FC Höchst – Holzbau Sohm FC Alberschwende Sonntag

Rheinaustadion, 16 Uhr, SR Krizic

Spielfrei: SV typico Lochau

Landesliga

11. Spieltag

SV Gaißau – Metzler Werkzeuge SK Brederis Freitag

Dolce Vita Arena, 18 Uhr, SR König

Fliesen Jams FC Riefensberg – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt Freitag

Sportplatz Riefensberg, 19.30 Uhr, SR Krizic

Peter Dach FC Koblach – FC Renault Malin Sulz Samstag

Sportplatz Im Lohma, 16 Uhr, SR Jauk

SPG Burtscher Großwalsertal – Reini´s Hausgemachtes FC Kennelbach Samstag

Sportplatz Raggal, 16 Uhr, SR Seidler

Erne FC Schlins – SC Elektro Graf Hatlerdorf Samstag

Sportplatz Untere Au, 16 Uhr, SR Gächter

KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau – FC Mohren Dornbirn Juniors Samstag

Sportplatz Hittisau, 16 Uhr, SR Schadl

FC Sport Haschko Sulzberg – SV Brauerei Frastanz Samstag

Sportplatz Sulzberg, 16 Uhr, SR Crnkic

1.Landesklasse, 11. Spieltag

Freitag: World-of-Jobs VfB Hohenems 1b – Cashpoint SCR Altach 1b, 19, Medwed; Samstag: Zima FC Rotenberg 1b (in Lingenau), - BayWaLamag FC Thüringen, 13.30, Krizic; Ruech Recycling RW Langen – FC Viktoria Bregenz, 14, Saskin; Vollbad FC Götzis – Mevo FC Schwarzenberg, 16, Mutlu; FC Raiffeisen Au – FC Baldauf Doren, 16, König; Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler – Unterberger Automation FC Nüziders, 16, Jurcevic; Sonntag: Tischlerei Drißner FC Klostertal – SK Bürs, 15, Mutlu;  

2. Landesklasse, 11. Spieltag

Samstag: SC Admira Dornbirn Juniors – SPG Egg/Andelsbuch 1b, 13.15, Stojnic; poolfolio SC Fußach 1b – Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b, 13.45, Gojic; SPG Gargellner Bergbahnen Hochmontafon – IPA SC Tisis, 15, Cindric; SC Montafon Vandans – SC Röfix Röthis 1b, 16, Schneider; Intemann FC Lauterach 1b – FC Fohrenburger Rätia Bludenz, 17, Kaya; Sonntag: SPG Schwarzach/Wolfurt 1b (in Wolfurt) – FC Lustenau 1907 1b, 10.30, Zubcic; Emma&Eugen DSV Juniors – SV Satteins, 12.45, Holzknecht; 

3. Landesklasse, 11. Spieltag

Samstag: Erne FC Schlins 1b – SW Bregenz Juniors, 13.45, Tschann; Vollbad FC Götzis 1b – FC Renault Malin Sulz 1b, 14, Gsaevic; Intemann FC Lauterach 1c – SPG Rankweil/Brederis 1b, 15, Gasevic; Klimatechnik Sparber FC Krumbach – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt Juniors, 16, Borras; Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors – FC Nenzing 1b, 16, Schmid; Sonntag: SPG FC Mellau 1b – FC Mäder, 13, Gasevic; blum FC Höchst 1b – SV typico Lochau 1b, 13.45, Gojic;

4. Landesklasse, 11. Spieltag

Freitag: SPG Burtscher Großwalsertal 1b (in Sonntag) – SK CHT Austria Meiningen 1b, 19.30, Tschann; SV Gaißau 1b – FC Viktoria Bregenz 1b, 20, Macanovic; Samstag: SV frigo Ludesch 1b – BayWaLamag FC Thüringen 1b, 13, Smlatic; Maldoner Elektrotechnik FC Hard 1b – SC Mühlebach, 13.30, Gangl; Intersport FC Schruns 1b – SC Elektro Graf Hatlerdorf 1b, 13.45, Borodenko; FC Sport Haschko Sulzberg 1b – SV Brauerei Frastanz 1b, 13.45, Mayrhofer; FC Eintracht Bremenmahd – SPG Göfis/Satteins 1b, 16, Alibabic;  

5. Landesklasse Oberland, 11. Spieltag

Samstag: SPG Gargellner Bergbahnen Hochmontafon 1b – IPA SC Tisis 1b, 12.45, Romano; FC Fohrenburger Rätia Bludenz 1b – FC Beschling Bettler Äule, 13.15,Sturm; Peter Dach FC Koblach 1b – FC Lustenau 1907 1c, 13.45, Akyildiz; SC Austria Lustenau Juniors – FC Mäder 1b, 16, Stefania; Sonntag: Tischlerei Drißner FC Klostertal 1b – SPG Rankweil/Brederis Juniors, 12.30, Borodenko;

5. Landesklasse Unterland, 10. Spieltag

Freitag: SPG Egg/Andelsbuch 1c (in Andelsbuch) – FC Raiffeisen Au 1b, 19, Akyildiz; Samstag: KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 1b – Reini´s Hausgemachtes FC Kennelbach 1b, 13.30, Kilic; SPG SV Buch 1c – Zima FC Rotenberg 1c, 15, Zubcic; Ruech Recycling RW Langen 1b – Eco Park FC Hörbranz 1b, 16, Macanovic; SPG Riefensberg/Krumbach 1b (in Krumbach) – SPG Schwarzach/Wolfurt 1c, 18.15, Miljkovic; Sonntag: Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler 1b – Mevo FC Schwarzenberg 1b, 14, Demiri;

ÖFB Frauen Bundesliga, Spieltag

Sonntag: SPG SCR Altach/FFC Vorderland – FK Austria Wien, 10, Isgören;

Frauen Vorarlbergliga, 6. Spieltag

Freitag: SPG Schlins/Nenzing (in Schlins) – Holzbau Sohm FC Alberschwende, 19, Netzer; Samstag: SPG Leiblachtal – SK Bürs, 13, Roithinger; Sonntag: FFC Vorderland 1c – SPG SW Bregenz/FC Dornbirn 1b, 14, Smlatic; spielfrei: RW Rankweil 1b; Nachtrag, 4. Spieltag: RW Rankweil 1b – Holzbau Sohm FC Alberschwende 1:0 (0:0), Tor: 47. 1:0 Julia Lampert;

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Stadion Neubau wird bei Austria Lustenau zum Zeitfaktor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen