Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Staatsschulden live: So hoch verschuldet ist Österreich

Die Schulden, die die Länder im Laufe der Zeit angehäuft haben übersteigen das Vorstellungsvermögen eines "Normalsterblichen".

Die Schuldenberge sind immens

Fast jedes Land dieser Erde hat Schulden. Um bei der Festlegung der Schulden, die Größe des Landes mit einzubeziehen, bezieht sie sich auf das Bruttoinlandsprodukt. Die Staatsverschuldung des Bruttoinlandsprodukts in Österreich beträgt 80,20%.
Was bedeutet, dass die Volkswirtschaft in Österreich 802 Jahre arbeiten müsste, um das Geld für die gesamten Schulden aufzutreiben. Das führende Land dieser Welt mit den höchsten Schulden überhaupt, ist Japan. Hier ist die Staatsverschuldung des Bruttoinlandsprodukts bei 227,70%.

Mehr als 60.000.000.000.000 Dollar, oder ausgeschrieben 60 Billionen Dollar, ist die Summe aller Staatsschulden der Welt. Dieses Geld tritt keinesfalls in Banknoten auf, sondern ist ein einziger Kredit, für den zusätzlich Zinsen bezahlt werden müssen – ein großer Vorteil für die Kreditgeber, die Banken dieser Welt.

Österreichs Staatsschulden live verfolgen

mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von
staatsschulden.at

Österreich haftet für EU-Länder

Der Grund für die hohe Verschuldung der Länder ist meistens, dass die Volkswirtschaft mehr Geld ausgibt als es einnimmt. Im Grunde gesehen bezahlen wir die Schulden unserer Vorfahren ab, während wir auf den Kosten unserer Kinder und Enkelkinder leben. Außerdem würde die Tilgung der Schulden Gefahren, wie Inflation oder Deflation, mit sich bringen. Zusätzlich gibt es Verschiedene Ländergemeinschaften, bei denen jeder für die Schulden der anderen haftet. Österreich muss deshalb zusätzlich für die Schulden anderer EU-Länder haften, wenn diese nicht mehr zahlungsfähig sind. Die Entwicklung der österreichischen Staatsschulden ist in den letzten Jahren immerzu etwas angestiegen. Trotzdem sagen einige Prognosen voraus, dass sie in den kommenden Jahren wieder sinken werden.

Nur noch fünf schuldenfreie Länder

Auf der ganzen Welt finden sich aus insgesamt fast 200 Ländern noch ganze fünf Stück, die es geschafft haben Schuldenfrei zu bleiben. Diese Studie wurde 2015 von fondsprofessionell.at veröffentlicht.

1. Macau
Zu den ruhmreichen Staaten gehört das für Glücksspieler beliebte Macau, eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China.

2. Britische Jungferninseln
Ebenfalls geehrt werden die britischen Jungferninseln, zu denen 60 Inseln in der Karibik zählen. Das britische Überseegebiet bietet als Steueroase vielen Unternehmen die Möglichkeit, als Briefkastenfirma ansässig zu werden.

3. Brunei
Der in Südostasien gelegene Staat Brunei kann aufgrund von Bodenschätzen, Landwirtschaft und Außenhandel mit einer florierenden Wirtschaft punkten und kann sich somit ebenfalls als schuldenfrei bezeichnen.

4. Palau
Das traumhafte Inselparadies Palau liegt im Pazifischen Ozean und ist vor allem bei Touristen beliebt, die in die Tiefen der Meere abtauchen wollen. Außerdem ist Palau einer der wenigen Schuldenfreien Staaten der Erde.

5. Fürstentum Liechtenstein
Der Letzte schuldenfreie Staat ist einer der österreichischen Nachbarn. Das Fürstentum Liechtenstein versteht es, richtig mit seinen Ein- und Ausgaben umzugehen. Dies gelingt ihnen mithilfe von Industrie, Landwirtschaft und Wintersportgebieten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Staatsschulden live: So hoch verschuldet ist Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen