AA

Staatsanwalt hält zu Britney Spears

Erst verklagte ein Paparazzo die schöne Britney. Dann drehte der Staatsanwalt den Spieß um: Der Fotograf sei selbst schuld, dass Britney seinen Fuß attackierte.

Nach Durchsicht der Polizeiakten und eines Videobandes hatte der stellvertretende Bezirksstaaatsanwalt Joseph Shidler festgestellt, dass Spears keine Schuld an dem filmreifen Vorfall traf. Fotografen hatten damals ihren Wagen umlagert. Popsängerin Spears sei schließlich einem der Paparazzi mit ihrem Auto über den Fuß gefahren. Bei dem Vorfall herrschten komplett chaotische Zustände. Der zuständige Staatsanwalt ergriff nun Partei für die “Verfolgte” und erklärte in einem am Montag bekannt gewordenen Bericht den Kläger für schuldig an dem Unfall. Der Fall ging durch alle Medien. Skandalfotografen werden daraus lernen und in Zukunft wohl “ihre Zehen einziehen”, wenn sie sich Stars in PS-starken Boliden nähern.

Quelle: bild.de

Britney, die Pepsi-Heldin

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Staatsanwalt hält zu Britney Spears
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen