AA

Staatliches Radio: Sieben Tote bei Pro-Moussavi-Demonstration

Am Rande der Proteste im Iran sind laut einem Radiobericht sieben Menschen getötet worden. Es handele sich um Zivilisten, berichtete der staatliche Sender Payam am Dienstag.
Videobericht

Die Menschen hätten am Montag einen Militärposten in der Nähe des Demonstrationszuges angegriffen. “Leider sind sieben Menschen getötet und mehrere andere verletzt worden”, hieß es weiter. Es war der erste Bericht eines iranischen Staatsmediums über Todesopfer während der jüngsten Proteste.

An der Massenkundgebung für den unterlegenen Präsidentschaftskandidaten Mir-Hossein Moussavi hatten hunderttausende Menschen teilgenommen. Am Ende der Demonstration fielen Schüsse, auch Tränengas wurde eingesetzt. Zahlreiche Menschen verließen demnach den Ort der Kundgebung in Panik.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Staatliches Radio: Sieben Tote bei Pro-Moussavi-Demonstration
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen