Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Staatliche Milliardenhilfe für belgisch-niederländische Fortis-Bank

Zur Rettung der angeschlagenen Fortis-Bank wollen Belgien, die Niederlande und Luxemburg insgesamt 11,2 Milliarden Euro bereitstellen.

Dies teilte am Sonntagabend in Brüssel der belgische Regierungschef Yves Leterme nach einem Krisentreffen mit.

Als Folge der weltweiten Krise um faule Hypothekenkredite musste die belgisch-niederländische Finanzgruppe Fortis in den vergangenen drei Quartalen rund 2,9 Milliarden Euro abschreiben. Fortis ist die größte Bank in Belgien und die zweitgrößte in den Niederlanden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Staatliche Milliardenhilfe für belgisch-niederländische Fortis-Bank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen