AA

St. Pöltner verwendete Notruf missbräuchlich: "Ufos und Orks landen"

Ein 16 Jahre alter St. Pöltner steht unter Verdacht, am vergangenen Samstag die Notrufnummer 144 missbräuchlich zu verwendet haben.

Zwei Anrufe soll der Jugendliche getätigt haben, speziell der zweite dürfte einigermaßen für Verwunderung in der Einsatzzentrale gesorgt haben. Der Bursche habe nämlich mitgeteilt, dass “Ufos und Orks in Wien-Stammersdorf landen würden”, berichtete die Bundespolizeidirektion (BPD) St. Pölten am Montag.

Ebenfalls nicht sehr glorreich war die erste “Meldung” des Burschen. Der Jugendliche habe behauptet, ein Mann würde in St. Pölten mit “einem Messer im Knie” schwer verletzt auf der Straße liegen. Die in der Folge alarmierten Einsatzkräfte fanden jedoch niemanden. Der 16-Jährige ist laut BPD zu den zwei Anrufen geständig. Der Niederösterreicher wurde angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • St. Pöltner verwendete Notruf missbräuchlich: "Ufos und Orks landen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen