AA

St. Gallenkirch: Katze angeschossen - Nachbar gesteht

St. Gallenkirch - Am 23. März 2011 wurde in St. Gallenkirch eine Rassekatze (Maine Coon) angeschossen. Nun zeigt sich der 54-jährige Nachbar der Katzenbesitzer geständig.

Laut Polizei Gaschurn nahm der 54-jährige Mann aus St. Gallenkirch an besagtem Tag aus seinem Waffenschrank eine Repetierbüchse und schoss auf die auf seinem Grundstück befindliche Katze seines Nachbarn. Die Rassekatze wurde dabei getroffen und schwer verletzt.

Der Beschuldigte verantwortete sich damit, dass er auf einen Fuchs geschossen habe. Erst nach Erhebungen der Polizei legte dieser schließlich ein Geständnis ab.

Der Täter nahm Kontakt mit dem Katzenbesitzer auf und wird volle Schadenswiedergutmachung leisten. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Es erfolge ein Abschlussbericht an die Staatsanwaltschaft Feldkirch. (SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch: Katze angeschossen - Nachbar gesteht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen