Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV-U17-Team wird Landesmeister

Das Handball-U17-Team des SSV Dornbirn Schoren gewann gegen Feldkirch und kürte sich damit zum Vorarlberger Meister.

SSV “VEG” Dornbirn Schoren : HC MGT BW Feldkirch – 35:30 (15:15)

Die Ausgangssituation vor dem Spiel war klar: Der Sieger dieser Partie ist Vorarlberger U17-Meister und vertritt das Ländle bei den Österreichischen Handballmeisterschaften Ende Mai in Kärnten.

Um 19.15 Uhr wurde das Spiel vor gut 100 Zuschauern vom jungen Lustenauer Schiedsrichterduo Bösch/Horeschy in der Messehalle 2 angepfiffen. Feldkirch ging nach wenigen Sekunden 0:1 in Führung, Johanna Rauch glich kurz danach aus zum 1:1 und warf den Führungstreffer zum 2:1. Nach zweimaligem Ausgleich konnte Feldkirch erneut den Führungstreffer zum 3:4 erzielen. Zwei Rauch-Tore und ein Treffer von Jasmine Ramsebner und es stand nach knapp neun Minuten wieder 6:4 für den SSV. Feldkirch blieb dran, lag bis zur 14. Minute nur 1 Tor hinten. Schorencoach Tamer Cirit nahm ein Timeout. Johanna Rauch stellte mit ihrem ersten Siebenmeter den Zweitorevorsprung von 8:6 wieder her. Tabea Ibele erzielte in der 17. Minute nach Zuspiel von Anna Moosbrugger das 9:6. Den nächsten Feldkircher Angriff konnte Torfrau Vanessa Spiegel parieren, den Gegenstoß verwandelte Rauch sicher zum 10:6. Nun orderte Feldkirchs Coach Jegenyes Alpar seine Mädchen zur Lagebesprechung. Doch statt eines Anschlusstreffers erhöhte Johanna Rauch mit ihrem zweiten Strafwurf auf 11:6 und kurz darauf Nadine Franz sogar zum 12:6.

Dornbirn lag mit 6 Toren vorne, Feldkirch holte innerhalb einer Minute zwei Treffer auf (12:8, 22. Minute). Als Rauch genau 5 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit auf 14:9 erhöhte, waren einige der SSV Spielerinnen gedanklich schon in der Pause. Es folgte die Feldkircher Rechnung in Form von 5 Toren innerhalb von nicht einmal vier Minuten. Die Gäste glichen aus zum 14:14. Jasmine Ramsebner stoppte den Lauf der Feldkircherinnen und warf zur 15:14-Führung, die aber prompt vom Gegner mit dem neuerlichen Ausgleich zum 15:15 Pausenstand quittiert wurde. Eine spannende 2. Hälfte kündigte sich an.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Melanie Walter die neuerliche Führung für den SSV, Feldkirch glich Sekunden später aus. Nach dem 17:16 Schock für die Schorenmädchen. Den Feldkircherinnen gelangen drei Tore in Serie und es stand 17:19 für die Gäste. Nach dem Anschlusstreffer durch Jasmine Ramsebner sahen die Zuschauer erneut zwei Gästetreffer und der HC führte erstmals mit 3 Toren (18:21, 39. Minute). Mitte der zweiten Halbzeit stand es 22:24. Die Partie wurde hektischer. Vanessa Spiegel hielt einen 7m-Strafwurf, Johanna Rauch verwandelte ihren vierten Siebenmeter zum 23:24 (47. Minute). Der SSV war nun sichtlich bemüht um den Ausgleich. Diesen erzielte Anna Tatzreiter in der 50. Minute zum 26:26. Mehr noch, Anna Moosbrugger gelang nur Sekunden später der Führungstreffer. Feldkirch glich nochmals aus, zu spielen waren noch genau 9 Minuten. Es folgte die Entscheidung in diesem Match. Anna Tatzreiter brachte den SSV wieder in Führung, Anna Moosbrugger legte nach und es stand 29:27. Als kurz darauf Johanna Rauch auch ihren nächsten Strafwurf sicher verwandelte und im nächsten Konter das 31:27 warf, führten die Dornbirnerinnen 6 Minuten vor Spielende mit 4 Toren. Jassy Ramsebner traf zum 32:27, ehe den Feldkircherinnen nach längerer Zeit wieder ein Treffer gelang.

Katja Rauter hatte in der Schlussphase das Glück der Tüchtigen auf ihrer Seite und verhinderte mit einigen tollen Paraden die Aufholjagd der Feldkircherinnen. Die letzten Minuten brachten keine dramatischen Änderungen mehr im Spielverlauf. Nach 60 Minuten stand es 35:30 für den SSV “VEG” Dornbirn Schoren. Die U-17 Mädels hatten es noch einmal gepackt und letztendlich aufgrund des größeren Siegeswillen die Partie gewonnen und damit den Titel eines Vorarlberger Handballmeisters in der U-17-Kategorie erreicht.

Im Anschluss an das Spiel gab es die Medaillenübergabe durch VHV-Vizepräsident Franz Füchsl.

Feldkirch war ein starker und würdiger Gegner. Der SSV wurde an diesem Abend ordentlich gefordert und musste buchstäblich bis fast zur letzten Minute um den Sieg bangen. Beiden Teams ein Kompliment – es war ein spannendes Match auf ansprechendem Niveau und eine Werbung für den Vorarlberger Mädchenhandball. (Quelle: SSV – Peter Härle)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • SSV-U17-Team wird Landesmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen