Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Schoren schlägt Feldkircherinnen 20:12

Eines der wichtigsten, wenn nicht das wichtigste Spiel in der Vorarlberger Meisterschaft, war für die Dornbirnerinnen das Auswärtsspiel in Feldkirch.

Nachdem das Heimspiel nur knapp mit einem Tor plus gewonnen werden konnte, waren die Erwartungen für das Rückspiel groß. Dieses Mal konnte ich auch auf den kompletten Kader zurückgreifen, da Nadine, Vera, Shannon und Lisa, die beim letzten Spiel noch fehlten (krank oder verletzt), wieder mit dabei waren.

Von der ersten Minute an gaben die Mädels ordentlich Gas, waren Top motiviert und konzentriert. Über die ganze Spieldauer hinweg gelang es ihnen ein sehr hohes Spielniveau zu halten. Bis anfang zweiter Halbzeit war das Spiel doch noch recht ausgeglichen und Feldkirch forderte uns mit einer ebenfalls tollen Leistung. Dann jedoch kam uns u.a. unsere stark besetzte und große Bank zugute, da alle Mädchen die Chance auf eine Verschnaufpause hatten.

Somit ist ein großer Schritt Richtung Vorarlberger Meistertitel getan. Zwei Spiele haben wir noch: auswärts gegen Bregenz und zum Abschluss zuhause gegen Lustenau.

Tore für den SSV:

Pia Schelling 5, Duygu Bozkurt, Irina Stoppel, Vera Müller und Nadine Ehgarter je 3, Kati Krasic, Anika Willi und Kimberly Pitscheider je 1;

(Quelle – SSV, Isabella Bösch)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • SSV Schoren schlägt Feldkircherinnen 20:12
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen