Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSK weiter auf Verliererstraße

Zehnte Niederlage im elften Saisonspiel für den Sparkasse SSK Feldkirch in der Women Volley League. Bei der SG TI Innsbruck unterlag das Ländle-Team mit 0:3. Damit beträgt der Rückstand auf den Vorletzten VC Tirol vor dem direkten Duell vier Punkte.

Obwohl auf Seiten der Gastgeber mit Aufspielerin Malin Sandler, Maria Arnborg und Topscorerin Conny Rimser drei Leistungsträgerinnen fehlen, muss sich das Ländle-Team klar geschlagen geben. „Wir haben einmal mehr zu ängstlich agiert. Von der Leistungssteigerung in der letzten Partie gegen Linz war nichts mehr zu erkennen”, so die klaren Worte von Klubchef Hans-Peter Schuler. Topscorerinnen bei der zehnten Saisonniederlage waren Kathi Winkler mit 16 bzw. Beata Horvath mit 14 Punkten. Bezeichnend, dass Kathy Virr als Dritte es lediglich auf vier Punkte brachte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • SSK weiter auf Verliererstraße
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.