AA

Srebrenica-Massengrab in Bosnien entdeckt

Kurz vor dem zehnten Jahrestag des Massakers von Srebrenica ist in der Nähe der ostbosnischen Gemeinde erneut ein Massengrab entdeckt worden. Das Grab befinde sich rund zweieinhalb Kilometer außerhalb von Srebrenica.

Das Massengrab enthalte die Leichen von etwa hundert Opfern, teilte ein Vertreter der bosnischen Vermisstenkommission am Donnerstag mit.

Die Toten seien in mehreren Schichten verscharrt worden. Etwa dreißig Leichen sowie Dokumente seien bereits geborgen worden. Den Angaben zufolge handelt es sich um ein so genanntes sekundäres Massengrab, in das die Opfer gebracht wurden, nachdem die USA damals Satellitenbilder der ersten, wesentlich größeren Massengräber veröffentlicht hatten. Bisher wurden rund sechzig solcher Gräber entdeckt, weitere 20 werden noch in der Gegend vermutet.

Am kommenden Montag werden rund 50.000 Menschen, unter ihnen zahlreiche internationale Vertreter, zur zentralen Gedenkfeier für den schwersten Massenmord seit dem Zweiten Weltkrieg in Europa erwartet. Bosnische Serben hatten die schlecht gesicherte UN- Schutzzone am 11. Juli 1995 überrannt und anschließend fast 8000 moslemische Männer getötet. Die mutmaßlichen Hauptverantwortlichen, der ehemalige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic und sein Ex- Militärchef Ratko Mladic, sind noch immer auf der Flucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Srebrenica-Massengrab in Bosnien entdeckt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.