AA

"Spring Break": Party trotz Coronavirus

Spring Break in den USA.
Spring Break in den USA. ©AP
Strand, Sex, Drogen: Für viele US-Studenten gehört das zum Frühjahrsurlaub, dem "Spring Break", dazu. Das Coronavirus kommt da denkbar ungelegen.

Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger (72) hat angesichts der Coronavirus-Krise die amerikanischen Studenten aufgefordert, in der Semesterpause auf die üblichen ausgelassenen Partys zu verzichten. "Bleibt. Zu. Hause. Damit seid auch ihr gemeint, Spring Breakers", schrieb der Schauspieler und Ex-Politiker auf Twitter.

Als "Spring Break" werden an den US-Hochschulen die meist ein- oder zweiwöchigen Ferien bezeichnet, die je nach Region in den Zeitraum von Ende Februar bis Mitte April fallen. Die Studenten nutzen diese Zeit oft für wilde Partys.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • "Spring Break": Party trotz Coronavirus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen