AA

Sprengsatz in italienischem Flugzeug entdeckt

In einem Flugzeug der italienischen Gesellschaft Alitalia ist am Donnerstag ein Paket mit einem Sprengsatz entdeckt worden. Der Sprengstoff wurde aufgrund eines anonymen Hinweises entdeckt, bevor die Passagiere ins Flugzeug stiegen.

Vor dem Abflug der 60-sitzigen Passagiermaschine von Ancona nach Rom rief ein Unbekannter bei der Polizei an und gab den Hinweis. Das in einer Rettungsweste unter einem Sitz versteckte Paket enthielt laut Polizei Kabel und eine explosive Substanz.

Spezialisten brachten den Sprengsatz ausserhalb des Flugzeugs zur Explosion. Der Flugverkehr wurde dadurch nicht behindert. Die Passagiermaschine konnte mit etwas Verspätung starten.

Die italienische Regierung verschärfte in der Folge die Sicherheitsvorkehrungen auf den Flughäfen. Auch in den italienischen Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen seien die Massnahmen deutlich verstärkt worden, teilte das römische Innenministerium mit.

Erst im Dezember war am Flughafen der Adria-Stadt Ancona ein Sprengsatz in einer Tasche voller Stofftiere entdeckt worden. Der Besitzer des Gepäckstücks konnte ungehindert Richtung Südamerika reisen und wird noch immer von Interpol gesucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sprengsatz in italienischem Flugzeug entdeckt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.