Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spratzern holte erstmals ÖFB-Frauencup

Finale von ÖFB-Frauencup wurde zum Thriller
Finale von ÖFB-Frauencup wurde zum Thriller
Frauen-Fußball-Vizemeister ASV Spratzern hat am Samstag erstmals den Gewinn des ÖFB-Cups der Frauen bejubelt. Die Gastgeberinnen lagen in St. Pölten im Gipfeltreffen mit Meister und Titelverteidiger SV Neulengbach bereits 3:0 voran, Neulengbach glich aber in den letzten Minuten noch aus. Nach einer torloser Verlängerung schossen sich die Kickerinnen aus Spratzern im Elferschießen zum Cup-Sieg.


Ein Doppelpack von Ex-Neulengbacherin Darlene (42., 53.) und Tabotta (31.) brachte die späteren Siegerinnen sensationell 3:0 in Front. Biroova (88., 92.) und Burger (90.) machten innerhalb von vier Minuten die Partie noch einmal spannend. Nach dem Elfmeterschießen behielt Spratzern mit 7:6 die Oberhand.

Indes wechselt die Neulengbach- und Nationalteam-Defensivspielerin Romina Bell in die USA. Die 20-Jährige, die schon 2012 für ein halbes Jahr in den Vereinigen Staaten weilte, verstärkt die “Yellow Jackets” am “American International College” in Springfield (Massachusetts) und strebt nun ein längeres Auslandsengagement an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Spratzern holte erstmals ÖFB-Frauencup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen