Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sprachförderung in Kindergärten

Bilderbuchpicknick im Kindergarten
Bilderbuchpicknick im Kindergarten ©Gemeinde Höchst
Mehrsprachigkeit als Vorteil

Sprache ist vielfältig – Kinder sollen selbstbewusst mehrsprachig sein

Höchst. Ruth Spagolla und Barbara Schreiber bieten in der Höchster Kindergärten Sprachförderung für Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache an. Als unser wichtigstes Kommunikationsmittel fließt Sprache in alle Bereiche der Kindergartenarbeit ein. Ob Bilderbücher, Lieder, Fingerspiele oder das Spiel in der Puppenecke – Sprache ist im Kindergartenalltag unser ständiger Begleiter. Ganz spielerisch setzen sich die Kinder so mit Sprache auseinander und können ihre Sprachkompetenzen weiterentwickeln.

In Kleingruppen kann auf das unterschiedliche Lerntempo der Kinder eingegangen werden. Dabei stehen der Spaß und die Freude am Spiel mit der Sprache immer im Vordergrund. Die Fördereinheiten richten sich ganz auf die Interessen der Kinder aus, denn Kinder lernen nur das, was für sie selbst wichtig ist.

Sprachförderung findet im Gruppenraum ebenso statt wie im Turnsaal, im Garten oder in einer selbst gebauten Höhle. Ein abwechslungsreiches Angebot lässt Kinder das Lernen einer neuen Sprache als etwas Spannendes, Lebendiges erleben.

Das Bilderbuchpicknick soll Kinder für Bücher und Geschichten begeistern, da die Freude an Literatur den Kindern auch nach der Kindergartenzeit helfen wird, ihre Sprachkenntnisse zu erweitern, ohne dies als mühsam zu erleben.

Da Eltern die wichtigsten Sprachvorbilder für ihre Kinder sind, ist Elternarbeit von großer Bedeutung. Bei einem Spielenachmittag in der Bücherei und Spielothek Höchst lernen Eltern das Angebot der Bücherei kennen und holen sich Tipps, was sie zur Förderung ihrer Kinder beitragen können.

Ziel des Angebotes ist es, den Kindern einen positiven Start in der Schule zu ermöglichen – mit viel Selbstbewusstsein und dem Gefühl, dass ihre Mehrsprachigkeit kein Nachteil, sondern ein großer Vorteil ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Sprachförderung in Kindergärten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen