Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SPÖ will Vorarlberg zum Universitätsstandort aufwerten

MArtin Staudinger unterstützt einer Forderung der Jungen Generation in der SPÖ.
MArtin Staudinger unterstützt einer Forderung der Jungen Generation in der SPÖ. ©VOL.AT
SPÖ-Chef Martin Staudinger unterstützt eine Idee der jungen Sozialdemokraten, Vorarlberg zum Universitätsstandort aufzuwerten.
Sind Sie die letzte Chance der SPÖ in Vorarlberg, Herr Staudinger?

„Vorarlberg ist ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort, dank fleißiger und top-ausgebildeter Vorarlberger Mitarbeiter. Daher war es 1989 strategisch richtig, eine Fachhochschule einzurichten. Der konsequente nächste Schritt wäre eine Aufwertung zum Universitätsstandort“, sagt der Sozialdemokrat.

International denken

Dabei ist es für ihn durchaus denkbar, dies in Form einer Kooperation mit den vielen sehr renommierten Universitäten in der Bodenseeregion zu denken. “Diesbezüglich schließe ich mich auch ALPLA-Chef Günther Lehner an, der FH Vorarlberg und HSG stärker verknüpfen will: also eine echte Kooperation Vorarlbergs mit renommierten Hochschulen im Umfeld unseres Landes. Genau in diese Richtung muss es gehen. Wir leben in einer dynamischen internationalen Region. Wenn wir über Lösungen nachdenken, dürfen wir mit unseren Überlegungen nicht an der Landesgrenze stoppen“, so Staudinger.

„Denn es geht mir nicht um Etiketten, sondern primär darum, junge Menschen im Land zu halten oder anzuziehen.“ In weiterer Folge ist dies auch für eine dynamische Start-Up-Szene wichtig und sichert langfristig die Innovationskraft unseres Landes auch in sich verändernden Wirtschaftssektoren, so Staudinger.

Natahniel Heinritz ist Landesvorsitzender der Jungen Generation in der SPÖ.
Natahniel Heinritz ist Landesvorsitzender der Jungen Generation in der SPÖ. ©VOL.AT/Mayer
VOL.AT/Mayer

“Brain Drain” verhindern

Zuvor hatter bereits der Landesvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ, Nathaniel Heinritz, eine Ländle-Universität für den Standort Vorarlberg. “Wir als Junge Generation in der SPÖ Vorarlberg sind für eine Universität für Vorarlberg, als Ergänzung zur bestehenden Fachhochschule in Dornbirn. Ein florierendes Bundesland wie Vorarlberg braucht seine eigene Universität. Uns schwebt keine Voll-Universität vor: Studienfächer wie Medizin, Rechtswissenschaften sowie eine universitäre Eingliederung der bereits bestehenden Pädagogischen Hochschule wären jedenfalls zielführend und würden das Angebot der FH Dornbirn bestens ergänzen.” Es gelte, den “Brain Drain” in andere Bundesländer zu verhindern.

(red)

“Sind Sie die letzte Chance der SPÖ in Vorarlberg, Herr Staudinger?”

Sonntagsfrage

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • SPÖ will Vorarlberg zum Universitätsstandort aufwerten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen