Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SPÖ Vorarlberg: Ritsch macht Weg für Staudinger frei

Michael Ritsch räumt seinen Sessel.
Michael Ritsch räumt seinen Sessel. ©VOL.AT/Rauch
Der langjährige Klubobmann der SPÖ im Vorarlberger Landtag Michael Ritsch zieht sich in die zweite Reihe zurück.

Um seiner Partei eine "Zerreißprobe" im Klub zu ersparen, überlasse er den Klubvorsitz Landesparteiobmann Martin Staudinger, berichteten die "Vorarlberger Nachrichten" in ihrer Samstagausgabe.

Staudinger, der nach der Landtagswahl vom 13. Oktober erstmals in das Vorarlberger Landesparlament einzieht, hatte noch am Wahlabend den Anspruch auf die Klubführung erhoben. Ritsch verzichtet angeblich auch auf die Position des Vizeklubchefs und will sich auf die Bürgermeister- und Gemeindewahl in Bregenz konzentrieren, die im März abgehalten wird.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • SPÖ Vorarlberg: Ritsch macht Weg für Staudinger frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen