Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SPÖ Rankweil: Herbe Kritik an Bus-Fahrplan

©Privat
Die SPÖ Rankweil mit Obmann Werner Nesensohn kritisiert den neuen Bus-Fahrplan, insbesondere die Linie 61.

Rankweil wurde im Herbst 2014 als „Seniorenfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Das ist erfreulich, es gäbe aber noch Einiges zu tun:

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wurde die Linienführung vom Bus 61 am Wochenende zwischen Gewerbepark und Marktplatz (bzw. Bahnhof) ersatzlos gestrichen.
Das hat zur Folge, dass Senioren und anderen Personen ohne Auto, welche am Wochenende aus den Wohngebieten Holzplatz, Frutzolen oder Bifang zum Bahnhof oder in die Einkaufszentren an der Bundesstraße möchten, am Wochenende keine Busverbindung mehr zur Verfügung steht! Auch im neuen Bus-Fahrplan wurde dieses offensichtliche Manko nicht beseitigt.
Alt-Nationalrat Günter Dietrich, der seit vielen Jahren auf ein Auto verzichtet, fordert im Interesse zahlreicher Betroffener die Gemeinde auf, beim Verkehrsverbund dafür einzutreten, dass die Buslinie 61 auch an Wochenenden – so wie früher – wieder zwischen Bahnhof und Gewerbepark verkehrt.
Vor allem jenen Personen in den Wohngebieten Holzplatz, Frutzolen und Bifang, welche auch am Wochenende mit der günstigen Verbundkarte mit Öffis (Bus und Bahn) umweltschonend in Rankweil und in andere Orte des Landes fahren wollen, ist dies ein großes Anliegen.

Gut wäre auch die Einführung eines kostengünstigen Ortstaxis, damit weniger mobile Menschen Arztbesuche, Amtswege oder Einkäufe leichter wahrgenommen werden können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • SPÖ Rankweil: Herbe Kritik an Bus-Fahrplan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen