Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SPÖ ruft zur Teilnahme auf

Die SPÖ hat am Dienstag zur Teilnahme an der Großdemonstration der Demokratischen Offensive am Samstag 19. Februar in Wien aufgerufen.

Die SPÖ, so Bundesgeschäftsführer Alfred Gusenbauer am Dienstag in einer Aussendung, „unterstützt die Ziele dieser Kundgebung und bringt durch ihre Unterstützung ihre Ablehnung der blau-schwarzen Regierung und deren Belastungsprogramm zum Ausdruck“.

„Je größer die Kundgebung und je mehr Sozialdemokraten daran teilnehmen, umso stärker ist ihre Wirkung und umso sicherer kann der gewaltfreie Charakter dieser Kundgebung gewährleistet werden“, so Gusenbauer. In einem Aufruf richtet sich die SPÖ gegen „die verhetzerische Politik“ der FPÖ. Die ÖVP habe „diese international geächtete Partei in die Regierung geholt“. Die Verantwortung für die Isolation Österreichs liege bei Wolfgang Schüssel (V) und Jörg Haider (F). Die SP trete „für ein sozial gerechtes und offenes Österreich in einem gemeinsamen Europa ohne Rassismus“ ein.

Bereits am Montag hat die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) zur Teilnahme an der Demo aufgerufen. Die „Kampfbereitschaft“ sei noch nie so groß gewesen, so FSG-Chef Rudolf Nürnberger in einer Aussendung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • SPÖ ruft zur Teilnahme auf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.