Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spitzenplätze für Vorarlbergs Kletterer

Lena Engstler wurde Dritte.
Lena Engstler wurde Dritte. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Am Samstag fand die österreichische Staatsmeisterschaft in den Kategorien Vorstieg und Speed in Dornbirn statt. In beiden Disziplinen sind die Vorarlberger gut vorne mit dabei.

Vergangenen Samstag, den 24. Mai 2014, war die Kletterhalle K1 in Dornbirn Austragungsort der österreichischen Staatsmeisterschaft und dem bereits vierten A-Cup im Vorstiegs- und Speed-Klettern. Die Vorarlberger waren gut vertreten und konnten sich ein paar gute Plätze sichern.

Laurin Meusburger auf Podest beim A-Cup Vorstieg

In der Disziplin Vorstieg beim Austria Cup kann sich Laurin Meusburger in der Jugend B über den dritten Platz freuen. Der Podestplatz von Laurin bedeutet gleichzeitig auch ein Ticket für die European Youth Bewerbe, die am 31. 5. 2014 in Imst stattfinden. Bei der Jugend B weiblich punktet Leonie Venier und kann den neunten Platz belegen.

Tiroler Favoriten holen sich den Sieg

Bei den Herren und Damen wurde auch gleichzeitig die österreichische Staatsmeisterschaft ausgetragen. Dabei gewannen die Tiroler Jakob Schubert und bei den Damen Magdalena Röck. Der Dornbirner Lukas Köb belegt den sechsten Platz und Jürgen Reis erklettert den 12. Platz. Bei den Damen ergattern sich Clara Meusburger den 16. Platz und Lena Engstler dicht dahinter den 18. Rang.

Der Tiroler Andreas Aufschnaiter wird Staatsmeister im Speed

Beim Speed-Klettern musste Vorarlbergs Landestrainer und Speed-Weltcupsieger Marc Amann aus Hohenems seinen Platz abgeben. Weil er vor Ort in Dornbirn als Routenbauer involviert war, konnte er in diesem Jahr an der österreichischen Staatsmeisterschaft im Speed nicht teilnehmen. Sein Nachfolger kommt aus Tirol und heißt Andreas Aufschnaiter. Österreichische Staatsmeisterin im Speed ist Alexandra Elmer aus Salzburg. Bei den Damen konnte sich auch Lena Engstler noch einen Podestplatz für Vorarlberg sichern.

Die Ergebnisse vom A-Cup im Vorstieg aus Vorarlberger Sicht:

Jugend B weiblich U 16:

Leonie Venier, AV Jugend Bludenz, 9. Platz

Jugend B männlich U 16:

Laurin Meusburger, AV Jugend Dornbirn, 3. Platz

David Kaufmann, AV Jugend Egg, 9. Platz

Damen:

Clara Meusburger, AV Jugend Dornbirn, 16. Platz

Lena Engstler, AV Jugend Bludenz, 18. Platz

Herren:

Lukas Köb, AV Dornbirn, 6. Platz

Jürgen Reis, AV Dornbirn, 12. Platz

Fabian Leu, AV Jugend Bludenz, 17. Platz

Simon Marxgut, AV Jugend Egg, 29. Platz

Die Ergebnisse österreichische Staatsmeisterschaft im Vorstieg aus Vorarlberger Sicht:

Damen:

Clara Meusburger, AV Jugend Dornbirn, 16. Platz

Lena Engstler, AV Jugend Bludenz, 18. Platz

Herren:

Lukas Köb, AV Dornbirn, 6. Platz

Jürgen Reis, AV Dornbirn, 12. Platz

Fabian Leu, AV Jugend Bludenz, 17. Platz

Simon Marxgut, AV Jugend Egg, 29. Platz

Die Ergebnisse österreichische Staatsmeisterschaft im Speed aus Vorarlberger Sicht:

Damen:

Lena Engstler, AV Jugend Bludenz, 3. Platz  

Herren:

Fabian Leu, AV Jugend Bludenz, 5. Platz

Simon Marxgut, AV Jugend Egg, 6. Platz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Spitzenplätze für Vorarlbergs Kletterer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen