Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spitzenkandidaten haben gewählt

Die Spitzenkandidaten der Vorarlberger Landtagsparteien haben am Sonntag bei strahlend schönem Herbstwetter ihre Stimme abgegeben.

Während für Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) der Medienrummel rund um seine Stimmabgabe längst Routine geworden ist, standen Dieter Egger (F), Elke Sader (S) und Johannes Rauch (Grüne) erstmals als Spitzenkandidaten im Mittelpunkt.

Bei der Stimmabgabe versprühten die Spitzenkandidaten durchwegs großen Optimismus. Zuversichtlich lächelnd gaben sie ihre Stimmenzettel ab. Sausgruber kam wie gewöhnlich im Kreise seiner Familie in die Volksschule Kirchdorf in Höchst am Bodensee. Auch seine frühe Stimmabgabe – 7.45 Uhr – hat bereits Tradition. Der Stimmzettel des Landeshauptmanns wurde vom Höchster Bürgermeister Werner Schneider persönlich in der Wahlurne versenkt. Knapp zwei Stunden später gab Grünen-Spitzenkandidat Johannes Rauch seine Stimme in seiner Heimatgemeinde Rankweil (Bezirk Feldkirch) ab, um 10.30 Uhr folgte Landesstatthalter Dieter Egger (F) in Hohenems (Bezirk Dornbirn). Als letzte im Bunde der Spitzenkandidaten der Landtagsparteien ging Elke Sader, die ihren Hund mitbrachte, wählen. Gegen 11.15 Uhr fand sie sich in ihrem Wahllokal in Lochau bei Bregenz ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Spitzenkandidaten haben gewählt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.