AA

"SpielRaum" für kindliche Bedürfnisse

Kinder lernen durch wiederholtes Probieren und entdecken am Bekannten immer wieder etwas Neues!
Kinder lernen durch wiederholtes Probieren und entdecken am Bekannten immer wieder etwas Neues! ©Mirjam Konzett

Der nächste “SpielRaum” Turnus in St. Anton i. M. und in Ludesch beginnt am 29. September 2010.

Der “SpielRaum” ist eine begleitete Eltern/Kind-Gruppe nach Emmi Pikler für Kinder von 4 – 36 Monaten. Die Kinder können hier in einer entsprechend vorbereiteten Umgebung ohne angeleitet oder gedrängt zu werden, das tun, was sie von sich aus tun möchten und wofür sie aufgrund ihrer Entwicklung bereit sind. Eine altershomogene Gruppen-Einteilung ermöglicht den Kindern ungestört und in Ruhe zu spielen. Die Eltern sind dabei eingeladen, die Aktivitäten ihrer Kinder zu beobachten und zu erleben – dadurch kann nach und nach das Vertrauen der Eltern in die Fähigkeiten des Kindes wachsen. Emmi Pikler spricht vom “Genießen” des Kindes. Genießen heißt hier, das Kind nicht zu unterbrechen, nicht immer gleich bei Schwierigkeiten zu helfen, nicht ständig schon das nächste Spielzeug anzubieten. Kinder lernen durch wiederholtes Probieren und entdecken am Bekannten immer wieder etwas Neues. Am Ende des Turnus haben die Eltern im “GesprächsRaum” die Möglichkeit sich auszutauschen und auch Fragen bezüglich Erfahrungen im “SpielRaum” oder aus dem “Alltag” der Familie zu stellen. Der “SpielRaum” wird zeitgleich von Monika Bargehr und Ingrid Bösch begleitet.

Der “SpielRaum” findet jeweils um Mittwochvormittag (ausgenommen Ferien und Feiertage) statt. Datum: 29. September bis 7. Dezember 2010 (10 Einheiten).
Jede Gruppe ist auf 10 Kinder/Eltern beschränkt – bitte um rechtzeitige Anmeldung!

Infos und Anmeldung:
Manuela Lang, (0676) 976 49 44,
Mail: info@family-factory.at
Web: www.FAMILY-FACTORY.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lorüns
  • "SpielRaum" für kindliche Bedürfnisse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen