AA

Spielbericht FC Raiffeisen Au

Mit einem torlosen Unentschieden bei Viktoria Bregenz 1b ist der FC Raiffeisen Au in das neue Fußballjahr gestartet, aufgrund der besseren Chancen und dem Plus an Spielanteilen wäre durchaus ein Sieg verdient gewesen. Durch die Umfaller der Konkurrenz konnte der Vorsprung in der Tabelle aber sogar um einen Punkt ausgebaut werden.

Im ersten Spiel 2011 kehrten einige Spieler nach längeren Verletzungspausen zurück, so spielten Robert Beer und Clemens Sutter von Beginn an. Matthias Horvath und Elias Ritter waren auf der Bank ebenso wie der leicht angeschlagene Franko Rietzler. Dafür fehlten David Moosbrugger und Eduard Albrecht, der aufgrund eines Kreuzbandrisses das gesamte Frühjahr fehlen wird.

Das Spiel begann mit einer kurzen Druckphase der sehr jungen Bregenzer. In den ersten 10 Minuten waren unserem Team die leichte Verunsicherung nach einer durchwachsenen Vorbereitung und auch die nur zwei Trainingseinheiten auf Naturrasen anzumerken. Doch nach diesem verhaltenen Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In der ersten Halbzeit standen beide Abwehrreihen gut und so kam keines der beiden Teams zu wirklich zwingenden Torchancen. Bei FC Raiffeisen Au wurde zwar der Ball gut in den eigenen Reihen gehalten, aber wenn einmal nach vorne gespielt wurde, wurde zu wenig Nachdruck erzeugt, um die nicht immer sichere wirkende Bregenzer Abwehr mehr unter Druck zu setzen.

Nach dem Wechsel dann ein etwas anderes Bild: die Gastgeber zogen sich immer mehr zurück und schienen bereits frühzeitig mit dem Punktegewinn zufrieden zu sein. Der FC Raiffeisen Au erzeugte nun mehr Druck auf das gegnerische Tor und kam so auch zu guten Torchancen. So konnte ein Schuss von Josef Wittwer nach herrlichem Pass von Stefan Beer gerade noch von einem Bregenzer Abwehrspieler abgeblockt werden. In der 62. Minute kam dann der leicht angeschlagene Franko Rietzler ins Spiel. Bereits kurz nach seinem Wechsel hatte dieser die große Chancen auf die Führung, aber nach herrlichem Freistoss sprang der Ball von der Stange wieder ins Feld zurück. Wenig später verfehlte auch Bernd Muxel das gegnerische Gehäuse nur um wenige Zentimeter. Die Gastgeber kamen eigentlich nur einmal gefährlich vor das Auer Tor, insgesamt waren sie relativ harmlos und so hatte Jürgen Fuetsch einen ruhigen Nachmittag. Kurz vor dem Ende hatte dann noch Christoph Geiger eine große Chance, die Latte verhinderte aber das Siegestor.

So endete das Spiel nach 90 Minuten Unentschieden und erstmals in dieser Saison konnte der FC Raiffeisen Au in einem Meisterschaftsspiel keinen Treffer erzielen. Auf der gezeigten Leistung kann man aber sicherlich aufbauen. Besonderes die Abwehr um die starken Verteidiger Michael Schneider und Robert Beer bot eine gute Leistung und ließ kaum Torchancen zu. Noch hatten die Offensivspieler in diesem Spiel ihr Visier noch nicht so gut eingestellt, aber auch etwas Pech. In den nächsten Spielen sollte dies aber wieder funktionieren. Zudem gab in einem sehr fairen Spiel keine einzige gelbe Karte, was auch an der ruhigen Spielleitung von Schiedsrichter Murat Kurtoglu lag.

Nächste Woche wartet mit dem Auswärtsspiel auf dem kleinen Kunstrasen in Daalas sicherlich ein komplett anderes Spiel. Aber mit der richtigen Einstellung ist auch beim heimstarken FC Klostertal alles möglich.

Aufstellung Au: Jürgen Fuetsch, Josef Wittwer (78: Matthias Horvath), Stefan Beer, Michael Schneider, Robert Beer, Kilian Röck, Christoph Geiger, Clemens Sutter (51: Elias Ritter), Bernhard Moosbrugger (62: Franko Rietzler), Martin Moosbrugger, Bernd Muxel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Spielbericht FC Raiffeisen Au
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen