AA

Spiel und Goalgetter verloren

Erzielte den Sulner Ehrentreffer, Kapitän Geofry Bolter.
Erzielte den Sulner Ehrentreffer, Kapitän Geofry Bolter. ©fko

Erneuter Ausrutscher des FC Sulz in Runde sieben. In Lingenau setzte es eine 2:1 Niederlage. Dabei waren die Sulner mit großen Hoffnungen in den “Would” gereist, musste aber nach 90. Minuten ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten.
In der 23. Minute gingen Lingenau mit 1:0 in Front und hielten diesen Vorsprung bis zur Pause. Trainer Miscu reagierte und stellte um. Er brachte für Defensivmann Johannes Dobler mit Patrick Böckle ein weiterer Stürmer, ohne allerdings dadurch zum Ausgleich zu gelangen. Bei unserem Team wurde weiter auf Offensive gesetzt. In der 63. Minute kam Patrick Fischer, der seinen ersten Einsatz im Dress des FC Sulz feierte für Emanuel Schnetzer.
Doch dann überschlugen sich die Ereignisse. Nur fünf Minuten nach der Einwechslung fiel anstelle des erhofften Ausgleichs das 2:0 für die Heimischen. Und weitere sechs Minuten später schwächte sich unser Team selbst. Sturmtank Razvan Blidariu bekam nach einem Foul von Schiedsrichterin Biljana Iskin den roten Karton präsentiert.
Mit zehn Spielern wurde nun versucht doch noch zumindest den Ausgleich zu erzielen und wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Innenverteidiger Geofry Bolter erzielte in der 78. Minute zwar noch den Anschlusstreffer zum 2:1, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.
Unser Team vergab mit dieser Niederlage die große Chance erstmals in dieser Saison die Tabellenführung zu übernehmen, da auch Leader Raggal mit einer 2:1 Niederlage in Tisis Feder ließ.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sulz
  • Spiel und Goalgetter verloren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen