SPG Altach/Vorderland: Zum vierten Mal schon 1:1 gespielt

©vmh
Im Heimspiel gegen Austria Wien teilten sich Verena Müller und Co. mit Austria Wien die Punkte.

Der Liveticker vom Spiel SPG Altach/Vorderland vs Austria Wien

Alle bisherigen sieben Aufeinandertreffen gegen Austria Wien hat die SPG SCR Altach/FFC Vorderland verloren und das Torverhältnis von 3:15 spricht eine eindeutige Sprache zugunsten der Wiener. Im Duell Siebenter gegen den Dritten am Sonntag in der Cashpoint-Arena um 10 Uhr sind die Rollen klar verteilt. Aber SPG Altach/Vorderland Neotrainer Iskender Iscakar will von der Vergangenheit nichts mehr wissen. Beide Teams haben sich mit neuen starken Spielerinnen verstärkt. „Austria Wien ist sehr spielstark. Meine Mannschaft hat aber auch ein sehr hohes Niveau. Bis zur Strafraumgrenze spielen wir einen wunderschönen modernen Offensivfußball, aber es fehlt noch die Effizienz. Die Torchancen müssen noch verwertet werden, daran wird noch eifrig gearbeitet. Unser Ziel ist ein Heimsieg“, sprach Iskender Iscakar Klartext. Mit Linda Natter (ÖFB U-17-Nationalteam), die verletzte Spielerin Johanna Albrecht und die gesperrte Michaela Walter sowie Jasmine Kirchmann (rekonvaleszent) sind vier Kickerinnen nicht einsatzbereit. Vom letztjährigen Kader sind mit Torfrau Janine Koretic, Kapitänin Verena Müller, Eileen Campbell, Lisa Maria Metzler, Lea Grabher, Jana Sachs und Sarah Schneider gleich sieben Vorarlberger Spielerinnen in der Startaufstellung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • SPG Altach/Vorderland: Zum vierten Mal schon 1:1 gespielt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen