Spendierfreudige Thüringer

Hubert Bischof und Oliver Wellschreiber (re.) bei ihrer Scheckübergabe an Obfrau Helga Hänsler.
Hubert Bischof und Oliver Wellschreiber (re.) bei ihrer Scheckübergabe an Obfrau Helga Hänsler. ©Harald Hronek

Krankenpflegeverein Thüringen erwirtschaftete dank Spenden Überschuss.

(amp) Über 500 Mitglieder und ein Kassastand, von dem andere Krankenpflegevereine nur träumen können, widerspiegelt die engagierte Arbeit im Krankenpflegeverein Thüringen. Zur 30. Jahreshauptversammlung konnte Obfrau Helga Hänsler einmal mehr positive Bilanz ziehen. Im vergangenen Jahr wurden von 48 Patienten die Dienste des Krankenpflegevereines in Anspruch genommen. Insgesamt waren dies 1679 Hausbesuche, wobei bei 26 Patienten das Pflegeteam mehr als 30 Mal im Einsatz war, bei einzelnen Patienten sogar mehr als 130 Mal. Betreut wurden 31 Frauen und 17 Männer. “Das zeigt einmal mehr, wie wichtig die Unterstützung der Hauskrankenpflege durch unser Pflegeteam mit Martin Mittermair, Barbara Vonbun, Nicola Walser und Cornelia Lutz ist”, macht Helga Hänsler auf das Engagement der Hauskrankenpfleger aufmerksam.

Spendierfreudig
Die Aufwendungen für das professionelle Pflegeteam in Höhe von rund 26.000 Euro könnten aus Mitgliedsbeiträgen und Landeszuschüssen nicht finanziert werden. Entsprechend müsste dann die Gemeinde einspringen. Thüringen ist seit Jahren in der glückliche Lage, dass der Krankenpflegeverein die Aufwendungen für die Hauskrankenpflege zur Gänze aus der eigenen Kasse abdecken kann. Auch in diesem Jahr flossen dem Verein wieder reichlich Mittel aus dem Erlös des Flohmarktlädele, Gedenk- und Vereinsspenden zu. So überreichten bei der Jahreshauptversammlung Oliver Wellschreiber und Andi Florineth stellvertretend für die “Voll im Schnee” – Silvesteraktion einen Scheck über 1.000 Euro und Hubert Bischof und Peter Krupalja aus einer Privatinitiative 270 Euro. Über 8.000 Euro kommen als Reinerlös aus der Konsumentation von “Ässa & Tschässa” dazu, wobei die Gemeinde als Veranstalter die Kosten für Musik und Werbung zur Gänze übernimmt. Bei der Jahresrechnung 2010 ergibt sich für Kassierin Andrea Walser ein erfreulicher Überschuss, der ins neue Vereinsjahr, in dem höhere Ausgaben zu erwarten sind, mitgenommen wird.

Gasthaus Blumenegg,Thüringen, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringen
  • Spendierfreudige Thüringer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen