Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spektakel bieten

Am Samstag verspricht Bregenz-Coach van Acker dem Sensationsaufsteiger Pasching "ein Spektakel".

“Wir werden 100 Prozent für unsere Fans spielen”, verspricht der Belgier für das samstägige Heimspiel (15.30 Uhr) gegen Pasching. “Zu Hause wollen wir ein Spektakel bieten.” Für van Acker haben diese Aussagen aber nichts mit “Hurrafußball” oder “Hollywood-Taktik” zu tun. Vielmehr ist er ein Freund der Organisation, liebt er “organisierte Offensive”. Dies bekommen derzeit auch die Spieler im Training zu spüren. “Die Taktik steht im Vordergrund”, kann Mittelfeldspieler Peter Hlinka dem Trainingsprogramm einiges abgewinnen.

Personell bangt der Trainer zwei Tage vor dem Spiel noch um die angeschlagenen Pedersen und Lawarée. Beide konnten das Training wegen muskulären Problemen nicht voll mitmachen. Dafür ist Jiri Rosicky wieder einsetzbar.

Pasching? Kommt in Bestbesetzung und nach dem Sieg über Rapid auch mit wiedergewonnenem Selbstvertrauen.

Casino SW Bregenz – SV Pasching
Casinostadion, Samstag, 15.30 Uhr, SR Mostböck

Link zum Thema:
SW Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Spektakel bieten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.