Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Speckschwarte mit Rasierklingen in Vorarlberger Garten abgelegt

Unbekannter versuchte offenbar einen Hund in Mellau zu töten.
Unbekannter versuchte offenbar einen Hund in Mellau zu töten. ©BilderBox
Mellau - Ein Tierquäler hat am Samstag in Mellau offenbar versucht, einen Hund umzubringen. Der Unbekannte warf eine mit Rasierklingen versetzte Speckschwarte in einen Garten. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Hund, der den Köder fraß, gerettet werden.

Der Täter dürfte den Köder zwischen 10.00 und 20.00 Uhr ausgelegt haben. Nachdem der fünfeinhalb Jahre alte Hund die Speckschwarte gefressen hatte, fiel der Besitzerin sein merkwürdiges Verhalten auf. Sie brachte das Tier in die Tierklinik in Rankweil, wo der Hund zum Erbrechen gebracht wurde. Dabei würgte der Hund den Köder samt Rasierklingen herauf, ohne dass das Tier dabei verletzt wurde.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mellau
  • Speckschwarte mit Rasierklingen in Vorarlberger Garten abgelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen