AA

Special: Hier erfahren Sie alles über das Coronavirus

Gebündelte Nachrichten zum Coronavirus.
Gebündelte Nachrichten zum Coronavirus. ©VOL.AT
Das Coronavirus ist spätestens seit den ersten Infizierten in Tirol das beherrschende Thema in Österreich. VOL.AT hat daher eine Seite eingerichtet, auf der alle neuen Entwicklungen gebündelt zu finden sind.
Alles über das Coronavirus
NEU

Auf unserer neuen Special-Seite "Coronavirus" erfahren Sie alles Wissenswerte über das Coronavirus und neue Entwicklungen.

Was ist das Coronavirus?

Als SARS-CoV-2 wird das im Januar 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan in der Provinz Hubei neu identifizierte Coronavirus bezeichnet. Das Virus ist für die Erkrankung namens COVID-19 verantwortlich und ist Auslöser der Coronavirus-Epidemie 2019/2020, die von der WHO als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ eingestuft wurde. In der Öffentlichkeit bzw. im allgemeinen Sprachgebrauch wird das Virus meist nur kurz als Coronavirus als Covid-19-Virus bezeichnet.

Hotline

Expertinnen und Experten der AGES beantworten Fragen rund um das Coronavirus. Die Telefonnummer lautet: 0800 555 621. Sie ist 24 Stunden täglich erreichbar.

Live-Karte

Eine Grafik der John-Hopkins-Universität zeigt in Echtzeit, wie viele Menschen derzeit wo mit dem Coronavirus infiziert sind. Auch zeigt es die Länder ohne Coronavirus-Infizierte.

Dieses Verhalten wird empfohlen

  • Beachten Sie die allgemeinen Hygienemaßnahmen (vergleichbar mit einer saisonalen Grippe).
  • Vermeiden Sie ein Anniesen und Anhusten von anderen Menschen.
  • Wenn Sie Husten oder Niesen sollten Sie nach Möglichkeit ihren Mund und Ihre Nase mit einem Taschentuch bedecken. Falls keine Taschentuch vorhanden ist sollten Sie in Ihre Ellenbeuge husten oder niesen: Anschließend sollten Sie umgehend Ihre Hände waschen oder das Taschentuch entsorgen.
  • Reisen in Infektionsgebiete sollten auf jeden Fall vermieden werden.
  • Hände am besten häufig waschen.

Das sollten Menschen machen, die von einer Reise aus Wuhan zurückkehren oder Kontakt mit einem Menschen hatten, der Krankheitssymptome aufweist:

  • Bleiben Sie so lange wie möglich zu Hause.
  • Suchen Sie keine Arzt- oder Spitalsambulanzen aufsuchen – es besteht die Gefahr einer Ansteckung.
  • Kontaktieren Sie zuerst ihren Arzt oder eines Krankenhaus telefonisch. Organisieren Sie bei Bedarf einen Hausbesuch durch Ihren Arzt.
  • Bei einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes (hohes Fieber, Atemnot, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden mit Verdacht auf eine Lungenentzündung) sollten Sie einen gesicherten Infektionstransport über das Rote Kreuz (Notruf 144) oder den Ärztenotruf 141 organisieren. Sie sollten beim Anruf Ihren Vedacht mitteilen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Special: Hier erfahren Sie alles über das Coronavirus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen