AA

Spears erwirkt Verfügung gegen Ex-Lover

©EPA
Britney Spears hat gegen zwei ihrer Ex-Freunde einstweilige Verfügungen erwirkt: Sam Lufti und Adnan Ghalib müssen sich per Gerichtsbeschluß von der 27-Jährigen fernhalten.      

Britney Spears musste in ihren Beziehungen schon viel einstecken. Und gerade Sam Lufti und Adnan Ghalib, zwei ihrer Ex-Freunde, waren nicht gerade als das bekannt, was man einen liebevollen, fürsorglichen Lebensgefährten nennt. Beide haben ihr nicht immer gut getan, denn als Manager und Liebhaber manipulierten sie sie und entschieden über ihren Kopf hinweg – und zwar zu einem Zeitpunkt, zu dem sie mehr als hilflos war, sich nicht gegen Übergriffe wehren konnte.

Damit aber ist jetzt endgültig Schluss: sowohl der VIP-Fotograf Ghalib als auch ihr Ex-Manager Lufti dürfen sich Britney per Gerichtsbeschluss nicht mehr nähern, denn die Sängerin hat nun eine einstweilige Verfügung gegen die beiden erwirkt. Denn auch, nachdem die Beziehung beendet war, sollen sowohl Ghalib als auch Lufti immer wieder versucht haben, Einfluss auf die labile Sängerin zu nehmen und sie mit vermeintlichem Insiderwissen zu erpressen. So habe Ghalib erst Ende letzten Jahres damit geprahlt, ein privates Sex-Video von Britney vermarkten zu wollen. Nicht verwunderlich also, dass Britney selbst um Schutz gebeten hat. Sie habe Angst vor den beiden Männern und wünsche sich, dass sie für immer aus ihrem Leben verschwinden sollen, so die Bild-Zeitung.

Spears trainiert zur Zeit für ihre Tour und versucht, ihre alte Form wieder zu finden. Einen großen Beitrag, wieder ein eigenständiges Leben führen zu können, hat sie mit dieser Aktion sicherlich geleistet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Spears erwirkt Verfügung gegen Ex-Lover
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen