Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spaziergang durch die Rankweiler Triftanlage lohnt sich

Ein Spaziergang durch die Triftanlage im Oberdorf lohnt sich immer.
Ein Spaziergang durch die Triftanlage im Oberdorf lohnt sich immer.
Rankweil. Rankweil hat ein Kulturgut ganz besonderer Art, eine fast vollkommen erhaltene Triftanlage im Rankweiler Oberdorf. Bis zum Zeitpunkt des Fortschritts wurde in Vorarlberg an vielen Orten die Wasserkraft zur Flözerei und damit zum Holztransport verwendet.

 In Rankweil steht die letzte gut erhaltene Triftanlage, die die jahrhundertlange Form der Holzbeschaffung gut veranschaulicht. In den letzten Jahren wurde ein Teil der Triftanlage im Rankweiler Oberdorf sichtbar gemacht und ein eigener Flözerlehrpfad errichtet. Er wurde zusammen mit einem Arbeitslosenprojekt die Triftanlage bis zum ehemaligen Holzrechen von Verwachsung freigemacht, damit wird die Funktion, Wesen und Zweck der Triftanlage deutlich sichtbar. Ihr Alter konnte nicht bestimmt werden, jedoch ist Nutzung der Wasserkraft an diesem Ort sehr alt, denn bereits im 14. Jahrhundert gab es eine Mühle an der Frutz. Gerade jetzt in den Sommermonaten ist die Triftanlage im Rankweiler Oberdorf Ziel von vielen Wanderfreunden aus dem In- und Ausland. Informationen zum Flözerlehrpfad gibt es im Amt beim Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil.
(Quelle: Marktgemeinde Rankweil – Gemeindereporter Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Spaziergang durch die Rankweiler Triftanlage lohnt sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen