AA

Spatenstich für Brenner-Basistunnel

Am letzten Tag der österreichischen EU-Präsidentschaft findet heute am Brenner die Spatenstichfeier für den Erkundungsstollen für den umstrittenen Brenner-Basistunnel (BBT) statt.

Die Kosten von 430 Mio. Euro werden zur Hälfte von der EU, zu jeweils 12,5 Prozent vom Bund und von Tirol und der Rest von Italien getragen.

Insgesamt soll der Bau inklusive Finanzierung rund 8 Mrd. Euro kosten – ohne Zubringerstrecken. 20 Prozent sollen von der EU kommen, den Rest teilen sich Österreich und Italien. Einen endgültigen Finanzierungsplan gibt es noch nicht. Darüber, ob der Tunnel überhaupt genutzt werden wird, gehen die Meinungen weit auseinander

Der Brenner-Basistunnel wird mit 63 Kilometern – inklusive Innsbruck-Umfahrung – der längste Eisenbahntunnel der Welt. Er verbindet Innsbruck mit Franzensfeste in Italien und stellt somit einen wesentlichen Bestandteil der insgesamt etwa 2.200 Kilometer langen Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsachse Berlin-München-Verona-Bologna-Palermo dar. 2015 soll der zweigleisige Bahntunnel fertig gebaut sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Spatenstich für Brenner-Basistunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen